Turnier: WKK-Cup-Paarungen stehen fest
20.06.2013

Ist mit seiner Firma WKK
Sponsor und Namensbeger
des Cups: Michael Rathjen.
Der FC Union Tornesch, der die Saison 2012/2013 in der Kreisliga 7 als Tabellen-Fünfter abschloss und nun in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga 8 versucht, die Rückkehr in die Bezirksliga West zu schaffen, richtet in diesem Jahr zum dritten Mal sein Vorbereitungsturnier um den „WKK-Cup“ aus. Wie Reinhard Koppers, Stellvertretender Jugendwart des FC Union, gegenüber SportNord berichtete, rollt in der Woche vom Montag, 15. Juli bis Freitag, 19. Juli auf der Sportanlage an der Friedlandstraße der Ball. Als Titelverteidiger geht der West-Bezirksligist FC Roland Wedel ins Rennen, der das Turnier im Vorsommer gewann (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). „Star-Gast“ ist aber der „große Nachbar“ des FC Union: Der TSV Uetersen schickt beim WKK-Cup erstmals seine Erste Mannschaft (Landesliga Hammonia) ins Rennen. „Nach dem letzten Turnierspiel werden im Rahmen einer Siegerehrung die Preisgelder übergeben und im Clubheim findet noch eine Spieler-Party statt“, so Koppers.


Teilnehmer

TSV Uetersen (Landesliga Hammonia)
FC Roland Wedel (Bezirksliga West, Titelverteidiger)
SC Pinneberg (Kreisliga 7)
FC Union Tornesch (Kreisliga 8, Gastgeber)
Kummerfelder SV (Kreisliga 8)


Spielplan

Erster Spieltag am Montag, 15. Juli:
18.30 Uhr: SC Pinneberg – TSV Uetersen
20.00 Uhr: FC Union Tornesch – FC Roland Wedel

Zweiter Spieltag am Dienstag, 16. Juli:
18.30 Uhr: FC Roland Wedel – SC Pinneberg
20.00 Uhr: TSV Uetersen – Kummerfelder SV

Dritter Spieltag am Mittwoch, 17. Juli:
18.30 Uhr: Kummerfelder SV – FC Union Tornesch
20.00 Uhr: FC Roland Wedel – TSV Uetersen

Vierter Spieltag am Donnerstag, 18. Juli:
18.30 Uhr: FC Union Tornesch – SC Pinneberg
20.00 Uhr: Kummerfelder SV – FC Roland Wedel

Fünfter Spieltag am Freitag, 19. Juli:
18.30 Uhr: TSV Uetersen – FC Union Tornesch
20.00 Uhr: SC Pinneberg – Kummerfelder SV


(JSp)

Link: SportNord-Bericht vom 29.07.2012 über den Triumph des FC Roland Wedel beim WKK-Cup

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.