Aufstieg zur Regionalliga: Live-Ticker am Dienstag
04.06.2013

Der Norderstedter Yayar
Kunath (links) behauptet
den Ball hier vor Lupo-
Akteur Niklas Eilbrecht.
Vor dem ersten Spieltag der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Nord hatte SportNord daran erinnert, wie Dänemark 1992 Europameister geworden war (die Dänen hatten sportlich die Qualifikation für die EM-Endrunde verpasst und waren nur in Schweden dabei, weil Jugoslawien wegen des Balkan-Krieges ausgeschlossen wurde). SportNord äußerte die Hoffnung, dass Eintracht Norderstedt die Aufstiegsrunde, an der es als Tabellen-Vierter der Oberliga Hamburg nur teilnahm, weil der Meister FC Elmshorn verzichtete und Altona 93 (2.) sowie der TSV Buchholz 08 (3.) jeweils keine Zulassung beantragt hatten, ähnlich aufmischen würde. Und tatsächlich könnte Norderstedt nun schon am zweiten Spieltag den Sprung in die Regionalliga perfekt machen: Schlägt die Eintracht am Dienstag, 4. Juli auf neutralem Platz in Drochtersen den Brinkumer SV und gewinnt zeitgleich U. S. I. Lupo Martini Wolfsburg in Lüneburg nicht gegen den SV Eichede, ist Norderstedt in der Vierer-Gruppe nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen!

Am Sonnabend war das Team von Eintracht-Trainer Thomas Seeliger gegen Lupo Martini Wolfsburg (immerhin Vizemeister der Oberliga Niedersachsen) deutlich überlegen. Ivan Sa Borges Dju sorgte mit seinem goldenen Tor (59.) dafür, dass sich dies auch im Ergebnis bemerkbar machte – und dieses 1:0 war für die Norderstedter bereits der achte (!) Pflichtspiel-Sieg in Folge. Die Brinkumer, die die Bremen-Liga als Tabellen-Fünfter abgeschlossen hatten, gewannen dagegen nur eines ihrer jüngsten vier Pflichtspiele – und legten am Sonnabend mit einer 1:3-Heimpleite gegen den Schleswig-Holstein-Liga-Meister Eichede einen Fehlstart in die Aufstiegsrunde hin. Esin Demirkapi gelang dabei nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer (83.). Klar ist: Wollen die Brinkumer den Sprung in die Regionalliga noch schaffen, müssen sie die Eintracht schlagen. Der torgefährlichste Spieler im Kader von BSV-Coach Frank Thinius ist Anil Morkan, der in 25 Saison-Spielen beachtliche 21 Treffer erzielte.

SportNord berichtet ab 19.25 Uhr per Live-Ticker aus dem Kehdinger Stadion: Tore, Karten, spannende Szenen – bei SportNord sind Sie, liebe Leser, quasi live dabei. Um zum Live-Ticker zu gelangen, klicken Sie bitte im linken Menü auf „Liveticker“ oder einfach auf den unten stehenden Link.

(JSp)

Link: Zum SportNord-Live-Ticker

Kommentare zum Artikel:
- RE: 4.7.? (Sportnord 04.06.2013 11:28)
- 4.7.? (eltrain 04.06.2013 08:58)




zurück
Druckversion


.