Bezirksliga Ost: Dreierpack am Freitag
08.03.2013

Am Freitag, 8.3.2013, empfängt der MSV Hamburg an der Kandinskyallee den TuS Aumühle.
Mit sieben Zählern Abstand auf Spitzenreiter SV Altengamme (51 Zähler) ziert das Ensemble von Trainer Ken
ny Lorenzen
Platz Zwei in der Tabelle. Diesen gilt es sicherlich erst einmal gegen die folgende Konkurrenz vom FSV Geesthacht, die fünf Punkte dahinter lauert, zu festigen. Am vergangenen Wochenende hielt man sich mit einem 3:1 Erfolg beim Schlusslicht SV Tonndorf-Lohe schadlos.

Der TuS Aumühle befindet sich als Rang-Zwölfter mit 14 Punkten mitten im stressigen Abstiegskampf. Das letzte Spiel gegen den FC Voran Ohe verloren die Schützlinge von Coach Robert Meyer erst wenige Minuten vor Spielende mit 0:1. Im Hinspiel gab es rein gar nichts zu holen. 0:5 hieß es am Ende einer einseitigen Partie.

Am Amselstieg steht die Partie zwischen dem FC Voran Ohe und dem SC V/W Billstedt 04 II an. Ohe hat nach dem 1:0 Erfolg beim TuS Aumühle aktuell 31 Punkte und belegt Platz Sechs. Gleich siebenmal spielte die Truppe von Trainer Peter Martens Remis. Zu viele Punktverluste um ganz oben mitzumischen.

Billstedt mischt dafür mit nur 14 Zählern als Tabellen-Vierzehnter am Tabellenende mit und benötigt dringend Punkte im Kampf gegen den Klassenerhalt. Erst einen einzigen Punkt konnte man bisher in der Fremde einfahren. Gelingt ausgerechnet in Ohe eine Verbesserung dieser schlechten Bilanz?
Im Hinspiel trennten sich beide Teams 2:2 Unentschieden.

Komplettiert wird die Freitagsrunde durch die Begegnung zwischen dem TuS Hamburg und dem FSV Geesthacht am Borgfelder Gesundbrunnen.

Zwei Spiele absolvierte der TuS Hamburg nach der Winterpause. Der Einstand für den neuen Coach Frank Zehrfeld verlief mit zwei Auswärtsniederlagen – 1:2 bei V/W Billstedt 04 und 0:3 beim TSV Glinde - ein wenig ernüchternd. Mit 24 Punkten und Platz Acht braucht man sich aber zumindest um den Klassenverbleib keine Sorgen mehr zu machen.

Der FSV Geesthacht war am letzten Spieltag dicht davor dem SV Altengamme die erste Saisonniederlage beizubringen, doch am Ende reichte es dann doch nicht ganz. 0:0 trennte man sich. Will sich die Mannschaft von Trainer Burhan Öztürk noch Hoffnungen auf den zweiten Platz machen, dann müssen unbedingt drei Zähler gegen TuS her.


hvp



Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.