Landesliga Hammonia: Sasel Sonnabend gegen SCALA
18.08.2012

Neben zwei 2:2-Unentschieden gab es am Freitagabend in der Landesliga Hammonia zum Auftakt des dritten Spieltages auch zwei siegreiche Mannschaften: Der diesjährige Neuling TuS Osdorf feierte einen 6:0-Kantersieg gegen die SV Lieth und die SV Blankenese holte nach zuvor zwei Punktspiel-Niederlagen nun mit einem 2:1 beim Eimsbütteler TV ihren ersten „Dreier“ dieser Spielzeit.

Am Sonnabend, 18. August geht es in der Hammonia-Staffel mit dem Duell zwischen dem diesjährigen Oberliga-Absteiger TSV Sasel und dem SC Alstertal-Langenhorn weiter. Ab 14 Uhr rollt dabei der Ball am Alsterredder. Obwohl die SCALA-Heimspielstätte an der Langenhorner Chaussee gerade einmal rund acht Kilometer entfernt ist, kreuzten diese beiden Mannschaften in den letzten Jahren nie zu Punktspielen die Klingen. So gab es in der jüngsten Vergangenheit „nur“ ein Oddset-Pokal-Duell, das die Saseler am 16. August 2011, also fast genau vor einem Jahr, bei Alstertal-Langenhorn mit 5:3 gewannen.

Aktuell konnte sich SCALA-Coach Carsten Gerdey, nachdem es zum Auftakt eine 1:4-Pleite beim Neuling TBS Pinneberg gegeben hatte, zuletzt am vergangenen Sonntag über einen 3:1-Sieg gegen Osdorf freuen. Patrick Lüth (34.), Raoul Bouveron (66.) und Steve Harder (86.) trafen dabei für die Alstertaler. Die Saseler gewannen ihre beiden bisherigen Partien, und das jeweils auswärts: Einem 3:0 beim Wedeler TSV folgte am vergangenen Freitag ein 1:0 in Blankenese (Tor: Nico Florian Zankl/71.). Schlägt das Team von TSV-Trainer Andreas Reinke nun auch SCALA, ist es in seiner Staffel das einzige, das die ersten drei Liga-Spiele allesamt gewann!

(JSp)


Kommentare zum Artikel:
- Spielstätte (Roberto 18.08.2012 09:27)




zurück
Druckversion


.