Landesliga Hammonia: Doppelpack am Freitagabend
10.08.2012

Am Freitag, 10. August wird der zweite Spieltag der Landesliga Hammonia mit zwei interessanten Partien eröffnet. Um 19.30 Uhr empfängt die SV Blankenese am Sülldorfer Kirchenweg den TSV Sasel. Der diesjährige Oberliga-Absteiger hat gute Erinnerungen an sein letztes Gastspiel im „Westen“, denn vor Wochenfrist gewann er beim Wedeler TSV mit 3:0 (Tore: Ugur Alavanda/25., Timo Teßen/38. und Samir Spahik/90.).

Bereits um 19 Uhr empfängt der TSV Uetersen im Rosenstadion den HEBC, der in diesem Sommer als Vizemeister der Bezirksliga Nord und als Aufstiegsrunden-Sieger die sofortige Rückkehr in die Landesliga schaffte. Während der HEBC am vergangenen Sonntagvormittag mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Teutonia 05 (Tor: Marco Concilio/15.) einen optimalen Saisonstart hinlegte (der Uetersener Liga-Manager Chris Wantia war Augenzeuge, wie sein Ex-Klub auf dem Reinmüller-Platz verlor), hatten die Uetersener bereits vor Wochenfrist ein 1:1-Unentschieden beim HEBC-Nachbarn Eimsbütteler TV erreicht (SportNord berichtete). Am Dienstagabend waren dann beide Teams in der Zweiten Runde des Oddset-Pokals gefordert: Während die Uetersener dem Hamburger Oberligisten SV Halstenbek-Rellingen mit 1:4 nach Verlängerung unterlagen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), gewannen die Eimsbütteler ihre ungleich leichtere Aufgabe beim Bezirksliga-West-Neuling SC Hansa 11 mit 6:2. Klar ist: Nachdem drei der letzten sechs Duelle mit dem HEBC nur Remis endeten (so auch das letzte Kräftemessen am 3. April 2011 mit 1:1 in Uetersen), wäre nun alles andere als ein Heimsieg eine Enttäuschung für die Rosenstädter.

(JSp)

Link: SportNord-Bericht vom 09.08.2012 über 1:4-Niederlage des TSV Uetersen gegen HR

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.