Bezirksliga West: Ayik vom HUFC zu TBS
31.08.2011

TBS-Vorstand Sami Demir (links)
mit Neuzugang Hüseyin Ayik.
Nur einen Tag nach der Verpflichtung von Ahmet Aydogan (20, vom FC Oberneuland II; SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link) hat TBS Pinneberg auf dem Transfermarkt erneut zugeschlagen: Hüseyin Ayik (29), der zuletzt für den Hamm United FC in der Landesliga Hansa spielte, ist mit sofortiger Wirkung zum Spitzenreiter der Bezirksliga West gewechselt. „Er hat bei uns einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben“, erklärte TBS-Manager Yusuf Demir. In einer Pressemitteilung des türkischen Klubs wurde Ayik wie folgt zitiert: „Ich fühle mich hier wie zuhause!“ Verständlich, begann Ayik doch in der Saison 1991/1992 mit dem Fußballspielen in der F-Jugend des Stadt-Rivalen VfL Pinneberg.

Über Roland Wedel (E-Jugend), und den Wedeler TSV (D-Jugend) kam Ayik im Sommer 1995 zum FC St. Pauli, wo er von der C-Jugend bis zur A-Junioren-Regionalliga spielte. Ayiks erste Stationen im Herren-Bereich waren die Verbandsligisten SV Halstenbek-Rellingen (2001/2002) und Örnek-Türkspor (2002/2003), ehe er von 2003 bis 2008 insgesamt fünf Jahre in der Türkei spielte: Neben Stationen bei den Zweitligisten Mustafa Kemal Pasa, Bursu Merinos und Busas Ankaraspor kickte Ayik in der Saison 2004/2005 beim Drittligisten Gebzespor. Im Sommer 2008 kehrte er nach Hamburg zurück und schloss sich dem damaligen Bezirksliga-Ost-Neuling Hamm United an.

Yusuf Demir ist überzeugt: „Ayik wird, als ‚Wirbelwind‘, unsere Offensive noch einmal verstärken!“ Bei dem Transfer leisteten die TBS-Vorstandsmitglieder Necati Demir und Sami Demir einen großen Beitrag: „Hüseyin Ayik ist hier jedem ein Begriff – er passt menschlich und sportlich in die Mannschaft, alle haben sich Hüseyin gewünscht“, erklärten die beiden Vorstände. Abschließend betonte Yusuf Demir: „Der Vorstand wollte diesen Spieler unbedingt verpflichten und hat alles Mögliche getan, damit die Unterschrift auf dem Vertrag landet, wofür wir uns an dieser Stelle noch einmal sehr bedanken wollen. Wir wünschen Hüseyin Ayik viel Erfolg und sagen: Herzlich willkommen Zuhause!“


(JSp)

Link: SportNord-Bericht vom 30.08.2011 über den Wechsel von Ahmet Aydogan zu TBS Pinneberg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.