Oddset-Pokal: Zwölf Spiele am Sonnabend
24.07.2010

Am Sonnabend, 24. Juli, stehen im Oddset-Pokal zwölf weitere Erstrunden-Duelle an. Dabei kommt es auch zum Topspiel zwischen dem Eimsbütteler TV, der zuletzt in der Landesliga Hammonia als Vierter nur knapp den nächsten Durchmarsch in die Oberliga verpasste, und dem SC Condor, der zuletzt in der Oberliga Hamburg dank einer starken Schlussphase als Neunter noch sicher den Klassenerhalt schaffte.

Um 15 Uhr wird nicht auf dem Eimsbütteler Sparbierplatz, sondern auf dem Kunstrasenplatz des Oberliga-Neulings Germania Schnelsen am Riekbornweg der Anpfiff ertönen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Letztmals trafen beide Teams zu Pflichtspielen in der Saison 2004/2005 in der alten Verbandsliga aufeinander, und Condor gewann beide Duelle gegen den späteren Absteiger ETV: Am Lokstedter Steindamm triumphierten die Farmsener am 22. April 2005 mit 3:0, am 7. November 2004 im heimischen Sportpark Oldenfelde ebenfalls mit 3:0. In der Verbandsliga-Saison 2003/2004 hatte jeweils der Gast mit 2:0 gewonnen: Condor am 17. Oktober 2003, Eimsbüttel am 18. April 2004. Wie wird es nun heute ausgehen?

Wenn die Sportfreunde Pinneberg (Kreisklasse 8) an der Müssentwiete den FC Eintracht Rellingen (Kreisliga 8) empfangen, ist dies für Eintracht-Trainer Andy Marten ein ganz besonderes Duell: Bis zum Sommer 2009 war er Coach bei Eintracht Rellingen II, dann wechselte er gemeinsam mit zahlreichen Spielern von der Hempbergstraße zu „Sporti“. Nach dem bitteren Abstieg aus der Kreisliga 7 im Mai 2010 wäre es nun natürlich ein Triumph für Marten, seinen Ex-Klub aus dem Pokal zu werfen. Ein echtes Derby gibt es auch am Lichtenauer Weg, wo Rot-Gelb Harburg (Neuling in der Kreisliga 1) mit Neu-Coach Alexandre Dias Patrício (folgte auf Robert Waliczek) den Süd-Bezirksligisten Harburger SC erwartet.

Ein echter Neuling ist am Sonnabend erstmals ebenfalls in einem Pflichtspiel gefordert: Der NCG FC Hamburg (Kreisklasse 2), ein nigerianischer Klub, empfängt auf dem Grandplatz an der Vogesenstraße den Hamburger Oberligisten SV Curslack-Neuengamme. Alles andere als ein klarer Sieg der Gäste vom Gramkowweg wäre eine Überraschung – oder wird sich das Team von SVCN-Coach Torsten Hencke, das von daheim einen schönen Kunstrasenplatz gewöhnt ist, auf Grand schwer tun?

(JSp)

Link: SportNord-Bericht vom 23.07.2010 über Verlegung des Spiels ETV – Condor an Riekbornweg

Kommentare zum Artikel:
- RE: Ver. Tunesien vs BSV Buxtehude (markus Daun 25.07.2010 17:12)
- RE: Ver. Tunesien vs BSV Buxtehude (Dirty1987 25.07.2010 11:32)
- RE: Ver. Tunesien vs BSV Buxtehude (mezo 25.07.2010 09:12)
und 3 weitere Kommentare



zurück
Druckversion


.