Testspiel: Vicky empfängt am 31. August den HSV
06.07.2010

Hütet Frank Rost an der Hoheluft
noch das HSV-Gehäuse? Foto: JSp
Anlässlich des Hamburger Sportforums hatte sich Bernd Hoffmann, Vorstandsvorsitzender des Hamburger SV, sehr für die Belange der Hamburger Amateur-Vereine interessiert und versprochen, dass die Bundesliga-Mannschaft des HSV zukünftig am Anfang einer jeden Saison beim jeweiligen Hamburger Oberliga-Meister, ohne ein Antrittsgeld zu fordern, zum Freundschaftsspiel antreten wird. Wie in den letzten Jahren hat der SC Victoria auch die Saison 2009/2010 als Oberliga-Meister abgeschlossen und wurde damit zum vierten Mal in Folge Meister der höchsten Hamburger Spielklasse, zudem wurde im Mai der Hamburger Oddset-Pokal gewonnen.

Voller Stolz verkündete Helmuth Korthe, Erster Vorsitzender von „Vicky“, nun gegenüber SportNord: „Das durch Herrn Hoffmann versprochene Spiel gegen den Bundesligisten Hamburger SV findet nun am Dienstag, 31. August, statt!“ Im Victoria-Stadion an der Hoheluft wird dann um 19 Uhr der Anpfiff ertönen. Im Team von Victoria-Trainer Bert Ehm (63) stehen mit Spielmacher Stephan Rahn (28) und Stürmer Ahmet Hamurcu (28) zwei Ex-HSVer: Hamurcu kickte bis 2002 für die HSV-Jugend, Rahn war von 1999 bis 2003 für die HSV-Reserve unter anderem 13 Mal in der alten Regionalliga Nord am Ball (ein Tor). Vor „Vicky“ kann sich bereits die SV Halstenbek-Rellingen auf die „Rothosen“ freuen: Der Oberliga-Absteiger empfängt den HSV schon am Sonntag, 11. Juli, auf dem Jacob-Thode-Platz (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

Fraglich ist noch, welchen Profi HSV-Coach Armin Veh (49) in Halstenbek sowie am Lokstedter Steindamm in sein Gehäuse stellen wird: Zunächst sah es so aus, als würde Frank Rost (37) in diese Saison als Stamm-Torwart gehen – doch am Montag, 5. Juli, machten die Hamburger die Verpflichtung von Jaroslav Drobný (30) perfekt. Der Tscheche kommt ablösefrei vom Erstliga-Absteiger Hertha BSC Berlin und unterschrieb an der Elbe einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2013. Für Hertha und den VfL Bochum war Drobný, der zum Kader der A-Nationalmannschaft von Tschechien gehört, bisher 114 Mal in der Bundesliga aktiv. Allerdings könnten bei den Testspielen gegen HR und „Vicky“ auch die letztjährige Nummer zwei, Wolfgang Hesl (24), oder Tom Mickel (21, Stamm-Keeper beim HSV II in der Regionalliga Nord) Spielpraxis erhalten ...

(JSp)

Link: SportNord-Bericht vom 30.06.2010 über Testspiel der SV Halstenbek-Rellingen gegen den HSV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.