Oberliga: Möbius geht, Patsalis achter Neuer
01.07.2010

Nach dem Hamburger SV und FC St. Pauli hat am Montagabend auch der zurzeit wohl drittstärkste Hamburger Verein den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen: Beim SC Victoria stand die erste Übungseinheit an. Unmittelbar zuvor hatte Timo Möbius (28), der auf der linken Seite beheimatet ist und in der vergangenen Saison in 27 Oberliga-Spielen mitwirkte (ein Tor), erklärt, dass er nach vier Jahren an der Hoheluft zum Oberliga-Rivalen Niendorfer TSV wechselt.

Quasi als Ersatz verpflichtete Victoria-Coach Bert Ehm (63) mit Tilman Patsalis (31) einen Linksverteidiger. Der gebürtige Grieche hatte bereits von 2000 bis 2007 bei „Vicky“ gekickt (unter anderem bestritt er dabei vier Spiele in der alten Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein und 20 Partien in der alten Oberliga Nord). Nach Stationen beim BSV Buxtehude sowie in Niedersachsen beim TSV Elstorf und VfL Stade, mit dem er zuletzt Platz drei in der Bezirksoberliga Lüneburg (sechsthöchste Spielklasse) belegte, entschloss sich Patsalis nun zur Rückkehr an den Lokstedter Steindamm.

Patsalis ist bei „Vicky“ der achte Neuzugang nach den Defensivkräften Marcel Rutz (19, SV Blankenese) und Dennis Theißen (22, FC St. Pauli II), den Mittelfeldspielern Sascha Richert (21, SV Halstenbek-Rellingen) und Sergej Schulz (22, VfL Pinneberg) sowie den Angreifern Jan Geist (26, SV Lurup), Sascha Kremer (23, VfB Germania Halberstadt) und Kadir Özcan (21, Türkspor Itzehoe). Da beim Trainingsauftakt acht Testspieler mitwirkten, könnte es aber beim Ehm-Team, das zum fünften Mal in Folge Hamburger Meister werden will, noch weitere Neuzugänge geben ...

(JSp)


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.