Aktuell: St. Pauli Reserve-Team in niedrigster Staffel
08.07.2010

Weil sich Türkiyemspor 1978 Berlin, obwohl es unter finanziellen Problemen leidet, nicht bis zum 30. Juni 2010 aus der Regionalliga Nord zurückzog, ist der Abstieg des FC St. Pauli II nach nur einem Jahr in der Regionalliga in die Oberliga Hamburg perfekt. Damit ist auch klar, dass der Kiez-Klub, dessen Erste Mannschaft in diesem Sommer den Aufstieg in die Erste Bundesliga schaffte, in der Saison 2010/2011 der Erstligist mit dem nominell schwächsten Reserve-Team ist.

Fakt ist: Alle anderen 17 Erstligisten haben ihre Zweitvertretung mindestens in der Regionalliga platziert – der Deutsche Meister und Pokalsieger FC Bayern München, der Pokalfinalist SV Werder Bremen und der Europa-League-Teilnehmer VfB Stuttgart unterhalten sogar ein Reserve-Team in der Dritten Liga. Das ist übrigens noch gar nichts im Vergleich zu Spanien, wo der FC Barcelona in diesem Sommer den Aufstieg seiner Zweiten Mannschaft in die Zweite (!) Liga feiern konnte. Ein Reserve-Team in der Zweiten Liga ist nach den Statuten des Deutschen Fußball-Bundes nicht erlaubt, doch dafür leiden die in der Regionalliga spielenden Traditionsvereine umso mehr unter der Schwemme an Zweiten Mannschaften von Profi-Klubs. Während die Zweitvertretungen des FC Bayern, SV Werder und Hamburger SV vom Namen her vielleicht zumindest noch etwas Strahlkraft haben, gilt beispielsweise der FC Energie Cottbus II als gänzlich unattraktiv.

Mit dem SV Wehen Wiesbaden und dem TSV Eintracht Braunschweig, dessen Reserve-Team in diesem Sommer Niedersachsen-Meister wurde, unterhalten nun sogar zwei Drittligisten eine Zweite Mannschaft in der Regionalliga (in der Saison 2008/2009 tat dies auch schon die SpVgg Unterhaching). Mit dem FC Hansa Rostock wäre es in der Saison 2010/2011 beinahe noch ein dritter Drittligist gewesen, doch der Zweitliga-Absteiger zog sein Reserve-Team aus finanziellen Gründen in die fünftklassige Oberliga Nordost-Nord zurück. SportNord listete nun auf, wo die Reserve-Teams aller Erst-, Zweit- und Drittligisten in der nächsten Saison spielen – und nachdem in diesem Sommer der SC Rot-Weiß Oberhausen II, TuS Koblenz II, 1. FC Heidenheim 1846 II und SV Sandhausen II jeweils den Sprung in die sechsthöchste Liga schafften, gibt es keine Zweite Mannschaft von Erst-, Zweit- oder Drittligisten mehr, die nur siebtklassig kickt ...



Erste Bundesliga

FC Bayern München/M > ZWEITE: Dritte Liga (3.)
FC Schalke 04/VM > ZWEITE: Regionalliga West (4.)
SV Werder Bremen > ZWEITE: Dritte Liga (3.)
TSV Bayer 04 Leverkusen > ZWEITE: Regionalliga West (4.)
Borussia Dortmund > ZWEITE: Regionalliga West/A (4.)
VfB Stuttgart > ZWEITE: Dritte Liga (3.)
Hamburger SV > ZWEITE: Regionalliga Nord (4.)
VfL Wolfsburg > ZWEITE: Regionalliga Nord/VM (4.)
1. FSV Mainz 05 > ZWEITE: Regionalliga West (4.)
SG Eintracht Frankfurt > ZWEITE: Regionalliga Süd (4.)
TSG 1899 Hoffenheim > ZWEITE: Regionalliga Süd/N (4.)
VfL Borussia Mönchengladbach > ZWEITE: Regionalliga West (4.)
1. FC Köln > ZWEITE: Regionalliga West (4.)
SC Freiburg > ZWEITE: Regionalliga Süd (4.)
Hannover 96 > ZWEITE: Regionalliga Nord (4.)
1. FC Nürnberg > ZWEITE: Regionalliga Süd/VM (4.)
1. FC Kaiserslautern/N > ZWEITE: Regionalliga Süd (4.)
FC St. Pauli/N > ZWEITE: Oberliga Hamburg/A (5.)


Zweite Bundesliga

VfL Bochum/A > ZWEITE: Regionalliga West (4.)
Hertha BSC Berlin/A > ZWEITE: Regionalliga Nord (4.)
FC Augsburg > ZWEITE: Bayern, Landesliga Süd (6.)
Fortuna Düsseldorf > ZWEITE: Regionalliga West (4.)
SC Paderborn 07 > ZWEITE: Westfalen-Liga, Staffel 1 (6.)
MSV Duisburg > ZWEITE: Nordrhein-Westfalen-Liga (5.)
DSC Arminia Bielefeld > ZWEITE: Regionalliga West/N (4.)
TSV 1860 München > ZWEITE: Regionalliga Süd (4.)
FC Energie Cottbus > ZWEITE: Regionalliga Nord/N (4.)
Karlsruher SC > ZWEITE: Regionalliga Süd (4.)
SpVgg Greuther Fürth > ZWEITE: Regionalliga Süd (4.)
1. FC Union Berlin > ZWEITE: Oberliga Nordost-Nord/N (5.)
TSV Alemannia Aachen > ZWEITE: Nordrhein-Westfalen-Liga (5.)
SC Rot-Weiß Oberhausen > ZWEITE: Niederrhein-Liga/N (6.)
FSV Frankfurt > ZWEITE: Regionalliga Süd/N (4.)
VfL Osnabrück/N > ZWEITE: Oberliga Niedersachsen (5.)
FC Erzgebirge Aue/N > ZWEITE: Oberliga Nordost-Süd (5.)
FC Ingolstadt 04/N > ZWEITE: Bayern-Liga (5.)


Dritte Liga

FC Hansa Rostock/A > ZWEITE: Oberliga Nordost-Nord/R (5.)
TuS Koblenz/A > ZWEITE: Rheinland-Liga/N (6.)
Rot Weiss Ahlen/A > ZWEITE: Westfalen-Liga, Staffel 1 (6.)
TSV Eintracht Braunschweig > ZWEITE: Regionalliga Nord/N (4.)
FC Carl Zeiss Jena > ZWEITE: Oberliga Nordost-Süd (5.)
1. FC Heidenheim 1846 > ZWEITE: Verbandsliga Württemberg/N (6.)
Kickers Offenbach > ZWEITE: Hessen-Liga (5.)
FC Bayern München II > DRITTE: Nicht vorhanden (–)
FC Rot-Weiß Erfurt > ZWEITE: Oberliga Nordost-Süd (5.)
VfB Stuttgart II > DRITTE: Nicht vorhanden (–)
SpVgg Unterhaching > ZWEITE: Bayern-Liga (5.)
SG Dynamo Dresden > ZWEITE: Oberliga Nordost-Süd (5.)
SV Werder Bremen II > DRITTE: Bremen-Liga/M (5.)
SV Sandhausen > ZWEITE: Verbandsliga Baden/N (6.)
SV Wehen Wiesbaden > ZWEITE: Regionalliga Süd (4.)
SSV Jahn 2000 Regensburg > ZWEITE: Bayern, Landesliga Mitte (6.)
SV Wacker Burghausen > ZWEITE: Bayern, Landesliga Süd (6.)
SV Babelsberg 03/N > ZWEITE: Brandenburg-Liga (6.)
1. FC Saarbrücken/N > ZWEITE: Oberliga Süd-West/N (5.)
VfR Aalen/N > ZWEITE: Verbandsliga Württemberg (6.)


Zeichen-Erklärung:

M = Amtierender Meister seiner Staffel und Titelverteidiger
VM = Amtierender Vizemeister seiner Staffel
A = Absteiger aus der nächsthöheren Spielklasse
R = Zog sich aus der nächsthöheren Spielklasse zurück
N = Neuling (Aufsteiger aus der nächsttieferen Spielklasse)

(JSp)

Link: SportNord-Bericht vom 01.07.2010 über Abstieg des FC St. Pauli II aus der Regionalliga Nord

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.