Landesliga Hammonia: Kein Corona-Fall beim VfL
13.10.2020

Stürmer Fatih Simsek und der VfL Pinneberg
gastieren am Freitag, 16. Oktober mit
einwöchiger Verspätung bei TuRa Harksheide.
Große Erleichterung beim Hammonia-Landesligisten VfL Pinneberg: Der Verdacht, dass sich ein Spieler mit Corona infiziert habe, „hat sich trotz großer Ansteckungsgefahr nicht bestätigt“, wie es auf der facebook-Seite der Kreisstädter hieß. „Somit bestand weder für uns und zum Glück auch nicht für unseren letzten Gegner SC Sternschanze eine Ansteckungsgefahr“, stellten die VfL-Offiziellen erleichtert fest.

Auch der Spielausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes reagierte schnell auf die positiven Nachrichten aus der Fahltsweide. Nachdem das für den vergangenen Freitag geplante Spiel der Pinneberger bei TuRa Harksheide am Donnerstagabend abgesagt worden war (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), setzten die HFV-Offiziellen die Begegnung des dritten Spieltages der Landesliga Hammonia nun für den kommenden Freitag, 16. Oktober neu an. Dann soll ab 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im „Collatz+Schwartz-Sportpark“ am Norderstedter Exerzierplatz der Ball rollen.

VfL-Coach Marc Zippel wird sein Team sicher gut auf die Partie vorbereiten. Nachdem bereits am Sonntag eine Übungseinheit in einer Soccerhalle durchgeführt worden und anschließend zehn Pinneberger beim Duell der Staffel-Rivalen SV Halstenbek-Rellingen sowie FK Nikola Tesla (8:0) zu Gast waren, wurde am Montagabend „bei bester Stimmung trainiert“, wie Marc Zippel berichtete.

Link: SportNord-Bericht vom 08.10.2020 über den Corona-Verdachtsfall beim VfL Pinneberg und die Spielabsage

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.