Regionalliga: Kein „letzter Kick“ auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn
29.10.2020

93-Trainer Andreas Bergmann wird am
Sonntag nicht mehr an der Seitenlinie stehen.
Altona 93 hätte nach der Entscheidung des Norddeutschen Fußball-Verbandes, den am Wochenende 31. Oktober/1. November anstehenden Spieltag in der Herren-Regionalliga Nord noch absolvieren zu lassen, am Sonntag, 1. November noch einmal vor der Corona-Zwangspause kicken dürfen (SportNord berichtete). Am Donnerstagabend gaben die 93-Verantwortlichen aber auf ihrer facebook-Seite bekannt, dass sie sich mit denen der SV Drochtersen/Assel, die ab 14 Uhr auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn an der Griegstraße antreten sollte, auf eine Absage geeinigt hätten.

„Aufgrund der aktuellen Infektionslage haben alle Verantwortlichen gemeinsam und nach Rücksprache mit dem Nord-FV und dem Gesundheitsamt entscheiden, dass das kommende Heimspiel gegen Drochtersen Assel nicht ausgetragen wird“, hieß es auf der facebook-Seite des Traditionsvereins. Wann das Team von 93-Trainer Andreas Bergmann, das aus seinen ersten sieben Partien nur drei Punkte holte und deshalb das Tabellenende der Nord-Staffel der Regionalliga Nord ziert, wieder auf dem Platz in Aktion treten wird, steht in den Sternen. Die beiden letzten Begegnungen der Altonaer gegen den Heider SV und beim SC Weiche Flensburg 08 waren jeweils abgesagt worden, weil sich zwei 93-Akteure mit Corona infiziert hatten und die Mannschaft daraufhin in Quarantäne musste (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).

Link: SportNord-Bericht vom 21.10.2020 über die Absage der Partie von Altona 93 beim SC Weiche Flensburg 08

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.