Regionalliga: Vierter Spieltag am Mittwochabend
23.09.2020

Eintracht-Trainer Jens Martens bestreitet
am Mittwochabend das Stadt-Derby gegen
die HSV-Reserve.
Vorhang auf in der Regionalliga Nord für die erste „Englische Woche“ in dieser Saison heißt es am Mittwoch, 23. September, wenn fünf Partien des vierten Spieltages absolviert werden. Mangels Flutlicht empfängt der Lüneburger SK Hansa (fünfter Platz, vier Punkte) den FC St. Pauli II (achter Rang, drei Zähler) im Jahn-Stadion in Neetze bereits um 17 Uhr. Nach zwei Zu-Null-Niederlagen hofft die Reserve der Kiez-Kicker, im Nordosten Niedersachsens zurück in die Erfolgsspur zu finden. Das LSK-Team ist in dieser Saison aber noch ungeschlagen (ein Sieg und ein Unentschieden).

Alle anderen Begegnungen gehen um 19 Uhr über die Bühne. Dann kommt es im Edmund-Plambeck-Stadion an der Ochsenzoller Straße auch zum Derby zwischen dem FC Eintracht Norderstedt (sechster Platz, drei Punkte) und dem Hamburger SV II (vierter Rang, fünf Zähler). Sollte das Team von Eintracht-Trainer Jens Martens, das mit zwei Niederlagen in die Serie gestartet war, nun nach dem am vergangenen Sonnabend errungenen 3:0 beim 1. FC Phönix Lübeck erneut gewinnen, würde es die HSV-Reserve auch im Klassement überholen. Die letzten beiden Nachbarschaftsduelle gewannen die „Rothosen“ (2:0 in Norderstedt am 22. September 2019 und 2:1 daheim am 2. März 2019). Insgesamt gab es in der Regionalliga bisher 13 Duelle, von denen die Norderstedter sieben gewannen; zudem gab es fünf HSV-Siege sowie ein Unentschieden.

Ebenfalls um 19 Uhr empfängt Altona 93 (punktlos Vorletzter) auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn an der Griegstraße Holstein Kiel II (siebter Platz, drei Zähler). Ihre ersten beiden Begegnungen unter Neu-Coach Andreas Bergmann, die auch daheim stattfanden, verloren die Altonaer jeweils knapp (1:2 gegen Phönix Lübeck und 0:1 gegen die HSV-Reserve). In der vergangenen Saison hatten die „Jung-Störche“ am 15. September 2019 in Kiel mit 4:2 gegen Altona gewonnen. In Altona war die Holstein-Reserve letztmals am 30. Mai 2018 zu Gast – allerdings an der Kreuzkirche, wo sie in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga beim FC Teutonia 05 mit 4:2 triumphierte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). An der Griegstraße hatte die Holstein-Zweite letztmals am 16. Dezember 2006 ein Pflichtspiel absolviert und in der alten Oberliga ein 1:1-Remis erreicht.

Link: SportNord-Bericht vom 31.05.2018 über den 4:2-Sieg von Holstein Kiel II beim FC Teutonia 05

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.