Lotto-Pokal: Absage wegen Corona-Fall
18.09.2020

Hasan Yaylaoglu, der zusammen mit Ünal Ünüvar Inter
Eidelstedt trainiert, ist zurzeit zu einer Zwangspause wegen
eines Corona-Falls innerhalb seines Teams verurteilt.
Eine kurzfristige Spielverlegung gab es im Lotto-Pokal: Weil es innerhalb der Mannschaft von Inter Eidelstedt einen Corona-Fall gab, fällt das für Freitag, 18. September geplante Erstrunden-Duell des Hammonia-Landesligisten beim West-Bezirksligisten SC Egenbüttel aus. Dies teilten die SCE-Verantwortlichen am Freitagvormittag auf ihrer facebook-Seite mit. Die Offiziellen des Hamburger Fußball-Verbandes setzten die Begegnung bereits für Dienstag, 29. September, 19.30 Uhr am Rellinger Moorweg neu an.

Ob Inter Eidelstedt wie vorgesehen am Sonnabend, 26. September sein erstes Punktspiel gegen den Harburger TB bestreiten kann (geplanter Anpfiff: 15 Uhr auf der Wolfgang-Meyer-Sportanlage an der Hagenbeckstraße), ist fraglich. Für die Rellinger verschiebt sich der Pflichtspiel-Auftakt um eine Woche nach hinten, denn sie sollen am kommenden Freitag, 25. September um 19.30 Uhr den Kummerfelder SV empfangen.

Die SCE-Verantwortungsträger richteten via facebook „gute Besserung an den Spieler“ aus; diesen Wünschen schließt sich SportNord hiermit an!

Link: SportNord-Bericht vom 05.08.2020 über das Trainer-Engagement von Hasan Yaylaoglu bei Inter Eidelstedt

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.