A-Kreisklasse 3: Die HT 16 II ist raus
17.09.2020

Aus eins mach drei: Die Verantwortlichen der HT 16, die in der vergangenen Saison noch drei Herren-Teams hatte, haben nach der Nichtmeldung ihrer Dritten Mannschaft nun auch ihre Zweiten Herren noch vor dem ersten Spieltag vom Spielbetrieb abgemeldet. Durch den Rückzug der HT 16 II kämpfen in der A-Kreisklasse 3 ab sofort nur noch 15 Teams um Punkte und Tore.

Die Reserve der HT 16 hatte zum Zeitpunkt des Abbruchs der vergangenen Saison 2019/2020 in der B-Kreisklasse 2 den fünftbesten Punkte-Quotienten nach dem SC Hamm 02, dem Harburger SC II, dem Milonairs Club sowie dem SV Wilhelmsburg II aufgewiesen und damit den Aufstieg in die A-Klasse geschafft. Eine ähnliche Entwicklung wie bei der HT 16, dass die Verantwortlichen die in der Bezirksliga spielende Liga-Mannschaft verstärken, aber keinen Unterbau mehr haben, hatte es zuvor bereits bei TBS Pinneberg gegeben (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Schon während der Saison 2017/2018 hatten sich die Offiziellen der HT 16 dazu gezwungen gesehen, ihre Zweitvertretung vom Spielbetrieb der A-Kreisklasse 3 abzumelden.

Der FSV Geesthacht 07 II (A-Kreisklasse 2), der in der Ersten Runde des Holsten-Pokals eigentlich am Sonntag, 20. September an der Legienstraße gastieren sollte, kann sich nun über den kampflosen Einzug in die Zweite Runde freuen. In der A-Kreisklasse 3 hat dem derzeitigen Stand nach zum Auftakt der SC Hamm 02, das seinen diesjährigen Mitaufsteiger HT 16 II ursprünglich am Sonnabend, 26. September empfangen sollte, spielfrei.

Dass der Spielausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes noch einen Aufstiegsanwärter aus der B-Kreisklasse in die A-Kreisklasse 3 nachrücken lässt – der TSV Stellingen 88 und HSV Barmbek-Uhlenhorst V wären die ersten Anwärter –, wäre wünschenswert, ist aber leider kaum anzunehmen.


A-Kreisklasse 3

1. SV Altengamme IV
2. SC VW Billstedt 04 II
3. SC Alstertal-Langenhorn III
4. DSC Hanseat
5. Hamm United FC III
6. Störtebeker SV
7. Rahlstedter SC IV
8. SC Eilbek III (versetzt)
9. FC Preußen Hamburg
10. SV Billstedt-Horn II
11. SV Wilhelmsburg II (versetzt)
12. TSV Gülzow (versetzt)
13. SC Hamm 02 (Neuling)
14. ETSSV Hamburg III (Neuling)
15. UH-Adler IV (Neuling)

Link: SportNord-Bericht vom 14.08.2020 über das Aus der Zweiten und Dritten Herren bei TBS Pinneberg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.