Oberliga: Bis zu 400 Zuschauer im Hammer Park
17.09.2020

HUFC-Präsident Jörn Heinemann freut sich auf
den Saisonstart.
Positive Nachrichten konnte am Donnerstag Jörn Heinemann als Präsident des Hamm United FC überbringen: Sein Klub „startet in die Oberliga Hamburg mit Zuschauern“, so der HUFC-Boss, der am Dienstag seinen 61. Geburtstag feierte. Wenn am Freitag, 18. September ab 19.30 Uhr der SV Rugenbergen im Stadion Hammer Park empfangen wird, sind nach dem Hygienekonzept des Vereins „bis zu 400 Zuschauer zugelassen“, so Jörn Heinemann, der allerdings darauf verwies, dass es „ausschließlich Sitzplätze“ geben wird.

In ihren Bemühungen, dafür zu sorgen, dass alle Anwesenden die Corona-Auflagen einhalten, werden die HUFC-Verantwortlichen von der Sicherheitsfirma ‚Secunect GmbH‘ unterstützt“. Damit der notwendige Sicherheitsabstand stets gewährleistet ist, wird ein zweiter Getränkestand zur Verfügung stehen“, versprach Jörn Heinemann zudem. Die Pressekonferenz nach dem Spiel mit dem neuen SVR-Trainer Michael Fischer und HUFC-Coach Sidnei Marschall findet wie gewohnt im Clubhaus „Sunshine“ statt.

Kurios: In der vergangenen Saison hatten die Hammer und die SVR-Kicker ebenfalls am ersten Spieltag die Klingen gekreuzt – damals allerdings im Sportzentrum Bönningstedt, wo das HUFC-Team am 27. Juli 2019 die allererste Oberliga-Partie seiner Geschichte mit 2:1 gewann. Dafür revanchierte sich die Mannschaft aus dem Kreis Pinneberg, indem sie am 22. November 2019 zum Rückrunden-Auftakt mit 4:1 im Hammer Park triumphierte.

Link: SportNord-Bericht vom 28.07.2020 über den Wechsel von Bazier Sharifi vom WTSV Concordia zum HUFC

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.