Aktuell: ATSV sagt Test in Hagenow ab
31.07.2020

ATSV-Trainer Matthias Nagel wird am Sonnabend nicht
nach Hagenow fahren.
Gleich zweimal hatte der Ahrensburger TSV, der in der abgebrochenen Saison 2019/2020 als souveräner Spitzenreiter der Bezirksliga Ost den Aufstieg in die Landesliga geschafft hatte, am vergangenen Wochenende in Niedersachsen getestet. Einer 3:4-Niederlage beim TV Jahn Schneverdingen aus der Bezirksliga Lüneburg 2 folgte am Sonntag ein 4:2-Sieg beim VfL Maschen, einem bisherigen Staffel-Rivalen der Schneverdinger. Am Sonnabend, 1. August, wollten die Ahrensburger eigentlich nach Mecklenburg-Vorpommern reisen und beim Hagenower SV (zuletzt Tabellen-Siebter der Landesliga West) testen. Doch weil ausgerechnet in der Region Hagenow zuletzt die Zahl der an Corona infizierten Menschen anstieg, sagten die ATSV-Verantwortlichen die Partie ab.

Auf der facebook-Seite der Ahrensburger hieß es dazu: „Die ATSV-Liga hat das für morgen geplante Testspiel beim Hagenower SV absagen müssen, weil sich aufgrund der aktuellen Entwicklung bezüglich des Corona-Ausbruches eine Situation ergibt, in der wir als Verein und Mannschaft noch verantwortungsvoller als ohnehin üblich, mit der Gesundheit der Spieler und Angehörigen umgehen. Die kurzfristige Absage tut uns leid, war aber in ihrer Konsequenz alternativlos.“

Link: SportNord-Bericht vom 31.03.2020 über Vertragsverlängerungen beim Ahrensburger TSV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.