Oberliga: Noch zwei Zugänge für den NTSV
15.07.2020

Hier unterschreibt Martin Fedai seinen Zwei-Jahres-Vertrag am Sachsenweg. Foto: Niendorfer TSV
Die ohnehin schon exzellent besetzte Mannschaft des Niendorfer TSV für die kommende Saison in der Oberliga Hamburg ist am Mittwoch um zwei weitere starke Neuzugänge ergänzt worden. Wie es in einer Pressemitteilung, die Jan-Hendrik Schmidt verschickte, hieß, kehrt zum einen Stürmer Ante-Akira Kutschke (23) nach zwei Jahren beim Nord-Regionalligisten Lüneburger SK Hansa an den Sachsenweg zurück. Kutschke, der in der Saison 2017/2018 in 27 Fünftliga-Spielen für die Niendorfer stolze zwölf Treffer erzielt hatte, unterschrieb nun einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. „Wir freuen uns sehr, dass Kutschke zu uns zurückkehrt und unsere Mannschaft mit seinen Fähigkeiten vor dem gegnerischen Tor verstärken wird. Mit ihm haben wir vorne mehr Torgefahr und mehr Variabilität“, freute sich NTSV-Trainer Ali Farhadi in der Mitteilung.

Zudem konnten die Niendorfer Verantwortlichen Martin Fedai verpflichten, der „sein Potential ebenfalls voll entfalten soll“, wie es in der Mitteilung hieß. Der 24-Jährige, der im zentralen Mittelfeld seine Stärken hat, war im Frühjahr für den Hansa-Landesligisten ASV Hamburg aktiv. Davor spielte er für den Meiendorfer SV und trainierte bereits im vergangenen Winter zur Probe am Sachsenweg mit. „Damals konnten wir ihn aus personellen Gründen leider noch nicht verpflichten – nun hat er für zwei Jahre unterschrieben“, hieß es in der Mitteilung, in der NTSV-Liga-Manager Marcus Scholz wie folgt zitiert wurde: „Fedai ist ein absoluter Teamplayer und fußballerisch so ein Typ wie Emre Can. Er hat alles, was im Mittelfeld benötigt wird: Er ist gleichzeitig spielstark und robust, zudem mit einem guten Auge im Spiel nach vorne und Präsenz im Defensivzweikampf ausgestattet – und vor allem ist er ein richtig feiner Kerl.“

Link: SportNord-Bericht vom 30.06.2020 über acht Abgänge beim Niendorfer TSV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.