Bezirksliga Süd: Finkenwerder holt Kardal zurück
01.07.2020

Kadir Kardal (links), hier noch im Trikot des
Eimsbütteler TV, kehrt zurück zu Finkenwerder.
Über die Rückkehr eines „verlorenen Sohnes“ freuen sich die Verantwortlichen des Süd-Bezirksligisten TuS Finkenwerder: Außenbahnspieler Kadir Kardal (21), der von 2005 bis 2012 seine fußballerischen Anfänge in der TuS-Jugend gehabt hatte, kehrt in diesem Sommer nach acht Jahren Abstinenz vom Eimsbütteler TV II, für den er in der nun abgebrochenen Saison 2019/2020 20 Mal in der Kreisliga 2 am Ball gewesen war (zehn Tore), an den Norderschulweg zurück.

„Wir heißen einen jungen, talentierten und erfolgshungrigen Spieler zurück in Finkenwerder Willkommen“, hieß es am Mittwochabend auf der facebook-Seite der TuS-Kicker, auf der die Verantwortlichen präzisierten: „Nach hervorragenden kurzfristigen Gesprächen hat Kardal laut eigenen Aussagen ‚mega Bock‘ auf die neue Aufgabe und kann den Startschuss kaum erwarten.“ Kardal war vor seinem zweijährigen Engagement beim ETV, wo er in der Serie 2018/2019 auch zu einem Einsatz in der Ersten Mannschaft (damals noch in der Bezirksliga Nord) kam, im Jugend-Bereich beim FC Teutonia 05, Hamburger SV, Harburger TB und USC Paloma ausgebildet worden.

Link: SportNord-Bericht vom 30.06.2020 über den Abschied von Björn Stephan vom TuS Finkenwerder

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.