Regionalliga: LSK holt Ex-Schalke-Talent
29.06.2020

Eigentlich befanden sich die Verantwortlichen des Nord-Regionalligisten Lüneburger SK Hansa nur noch auf der Suche nach einem Torwart. Doch nun nahmen sie auch noch einen offensiven Mittelfeldspieler unter Vertrag: Bajrush Osmani (18), der unter anderem beim FC Schalke 04 sowie beim VfL Bochum ausgebildet worden und zuletzt für den SC Preußen 06 Münster in der A-Jugend-Regionalliga West am Ball war, wechselt in diesem Sommer an die Ilmenau, wo er einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieb.

„Osmani hat mir und Cheftrainer Qendrim Xhafolli sehr gut gefallen: Er ist wendig, ausgesprochen dribbelstark und hat ein gutes Spielverständnis“, erklärte LSK-Teamchef Rainer Zobel auf der Internet-Seite seines Vereins. Osmani bestand kürzlich sein Fach-Abitur mit Schwerpunkt Sport und Gesundheit; nun bewarb er sich für ein Fernstudium im Bereich Sportmanagement. Dennoch habe er „den Traum, eines Tages als Profi zu spielen“, erklärte Osmani auf „www.lsk-hansa.de“, wo er seine Beweggründe für einen Wechsel zu den Salzstädtern wie folgt umschrieb: „Schon am ersten Tag des Probetrainings habe ich gemerkt, dass mir die Mannschaft richtig gut gefällt. Ich bin von den LSK-Spielern sehr freundlich aufgenommen worden. So etwas ist wichtig für mich. Am ersten Abend habe ich zu meinem Vater gesagt: Ich glaube, das ist mein Team, mit denen möchte ich zusammenspielen. Nach drei Tagen hatte ich das Gefühl, dass ich schon drei Monate dabei bin.“

Link: SportNord-Bericht vom 15.06.2020 über den Wechsel von Philip Wölfing zum Lüneburger SK Hansa

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.