Kreisliga: So sähe sie mit zehn Neulingen aus
22.05.2020

Trainer Andreas Ahting und die Fünften Herren des SC Victoria würden den Aufstieg in die Kreisliga in diesem Beispiel als A-Kreisklassen-Zweiter mit dem zweitbesten Punkte-Quotienten schaffen.
Anders als in der Oberliga sowie in den Landes- und Bezirksligen, ist bei den Kreisligen keine Aufstockung für die Saison 2020/2021 vonnöten. Wird der Vorschlag der Verantwortlichen des Hamburger Fußball-Verbandes, die Serie 2019/2020 ohne Absteiger abzubrechen, am Montag, 22. Juni von den Vereinsvertretern beim Außerordentlichen Verbandstag abgesegnet, und setzt der HFV dann die Formulierung „mit Aufsteigern nach Durchführungsbestimmungen“ konsequent um, hätten auch aus den acht A-Kreisklassen nur die Erstplatzierten ein Aufstiegsrecht.

Im Gegenzug schaffen die acht Kreisliga-Erstplatzierten Hausbruch-Neugrabener TS, TuS Osdorf II, SV Hamwarde, HSV Barmbek-Uhlenhorst III, VfL 93 Hamburg, FC St. Pauli IV, FTSV Komet Blankenese und TuS Hasloh den Sprung in die Bezirksliga. Da sich aus den Kreisligen mit dem Farmsener TV II (Staffel 4) sowie dem SV Eidelstedt II (Staffel 7) zwei Teams zurückzogen, wären in den Kreisligen nun immerhin zehn Plätze für Neulinge frei. Sprich neben den acht A-Kreisklassen-Erstplatzierten FFC 08 Osman Bey Moschee, FC Lauenburg, SC Condor III, Niendorfer TSV V, SV Lieth II, SV Lohkamp II, SV Groß Borstel 08 und VSG Stapelfeld, die das besagte Aufstiegsrecht haben, könnten auch noch die beiden A-Kreisklassen-Zweitplatzierten mit dem besten Punkte-Quotienten aufsteigen: Dies sind Grün-Weiß Eimsbüttel II sowie der SC Victoria Hamburg V (siehe unten stehende Rangliste). Für den Fall, dass ein Team auf seinen Kreisliga-Startplatz verzichtet – der FC Roland Wedel II wird möglicherweise wegen zahlreicher Abgänge nicht mehr melden –, wäre der ASV Bergedorf 85 II der nächste Nachrück-Kandidat; deshalb haben wir in den unten stehenden Ligen in Bezug auf die Roland-Reserve, die 85-Reserve und die Fünften Herren von „Vicky“ auch zwei Varianten aufgelistet. Der nächste Nachrück-Kandidat wäre dann der ESV Einigkeit Wilhelmsburg, der nach geographischen Gesichtspunkten in die Kreisliga 1 müsste, beispielsweise anstelle des an der Rothenburgsorter Marckmannstraße beheimateten FC Dynamo Hamburg, der auch in den Staffeln 4 (wie sein Platz-Nachbar FTSV Lorbeer Rothenburgsort) oder 2 starten könnte.

Bleibt im Sinne der sportlichen Fairness und im Bemühen darum, möglichst wenig Teams durch die Corona-Zwangspause zu benachteiligen, zu hoffen, dass die Verbands-Verantwortlichen einen vermehrten Aufstieg dahingehend zulassen, dass sie die Oberliga auf 20 bis 22 Mannschaften sowie die Landes- und Bezirksligen jeweils auf 18 Teams aufstocken. Dann wäre in den Kreisligen Platz für 19 Neulinge, sprich alle acht Erst- und Zweitplatzierten sowie die drei besten Drittplatzierten der A-Kreisklassen könnten aufsteigen. Setzen die HFV-Offiziellen sogar auf eine „große Lösung“ und stocken auch die Kreisligen auf jeweils 18 Teams auf, wäre sogar Platz für 35 (!) Neulinge: Dann könnten alle acht Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten sowie die drei besten Fünftplatzierten der A-Kreisklassen aufsteigen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).


Kreisliga 1

1. Zonguldakspor
2. Grün-Weiss Harburg
3. SVS Mesopotamien
4. Harburger Türksport
5. Harburger TB II
6. FC Dynamo Hamburg
7. Bostelbeker SV
8. FC Bulgaria Hamburg
9. FTSV Altenwerder III
10. FC Veddel United
11. Vereinigung Tunesien
12. SV Muslime
13. FC Viktoria Harburg II
14. TuS Finkenwerder II
15. FC Neuenfelde
16. FFC 08 Osman Bey Moschee (Neuling)


Kreisliga 2

1. SC Sternschanze III
2. Niendorfer TSV IV
3. Eimsbütteler TV II
4. FC St. Pauli IV *
5. Bahrenfelder SV 19
6. SC Hansa 11 II
7. VSK Blau-Weiss Ellas
8. SC Victoria Hamburg III
9. SC Nienstedten II
10. SC Union 03
11. FC Eintracht Lokstedt II
12. VfL Hammonia II
13. HFC Falke II
14. VfL 93 Hamburg II
15. SV West-Eimsbüttel
16. SV Lohkamp II (Neuling)

* Anmerkung: Weil der FC St. Pauli IV als Spitzenreiter der Kreisliga 6 den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga schafft, die Drittvertretung des Vereins (Tabellen-Fünfter der Kreisliga 2) diesen jedoch verpasst, wird aus den bisherigen Dritten Herren die neue Vierte Mannschaft.


Kreisliga 3

1. Atlantik 97
2. SC Wentorf II
3. TSG Bergedorf
4. SV Altengamme II
5. TSV Glinde II
6. SV Börnsen II
7. TSV Reinbek
8. SV Curslack-Neuengamme II
9. Düneberger SV II
10. TuS Dassendorf II
11. MSV Hamburg II
12. ETSV Hamburg II
13. TuS Aumühle
14. SC Vier- und Marschlande III
15. FC Bergedorf 85
16. FC Lauenburg (Neuling)


Kreisliga 4

1. FC Viktoria Harburg
2. TSG Bergedorf II
3. FC St. Pauli V
4. FTSV Altenwerder II
5. Rahlstedter SC III
6. SV Billstedt-Horn
7. TSV Wandsetal II
8. Wandsbeker TSV Concordia II
9. Barsbütteler SV II
10. TuS Hamburg
11. Sporting Clube
12. TSV Reinbek II
13. 1. FC Hellbrook
14. FTSV Lorbeer Rothenburgsort
15. VSG Stapelfeld (Neuling)
16. 16. SC Victoria Hamburg V (Neuling) (oder ASV Bergedorf 85 II (Neuling)


Kreisliga 5

1. Hamburg Hurricanes
2. Walddörfer SV
3. VfL Hammonia
4. SC Condor II
5. SC Eilbek II
6. Croatia
7. TuRa Harksheide II
8. UH-Adler II
9. Farmsener TV II **
10. SV Barmbek
11. Eimsbütteler TV III
12. TuS Berne III
13. SC Osterbek
14. USC Paloma III
15. KS Polonia
16. SV Groß Borstel 08 (Neuling)

** Anmerkung: Weil der Farmsener TV seine Zweite Mannschaft im August 2019 aus der Kreisliga 4 zurückzog, die Drittvertretung des Vereins (Tabellen-Zehnter der Kreisliga 5) jedoch ihren Kreisliga-Platz hielt, wird aus den bisherigen Dritten Herren die neue Zweite Mannschaft.


Kreisliga 6

1. TSV Sasel III
2. FC Eintracht Norderstedt II
3. Bramfelder SV II
4. Ahrensburger TSV II
5. Rahlstedter SC II
6. TSV DuWo 08
7. SC Victoria Hamburg IV
8. FC Winterhude
9. USC Paloma IV
10. SC Alstertal-Langenhorn II
11. TSC Wellingsbüttel II
12. Hamburger SV IV
13. SC Urania
14. Lemsahler SV
15. TuS Berne II
16. SC Condor III (Neuling)


Kreisliga 7

1. SV Lohkamp
2. Rissener SV
3. FC Roland Wedel II (oder SC Victoria Hamburg V/Neuling)
4. SV Blankenese
5. SC Egenbüttel II
6. Groß Flottbeker SV
7. SC Cosmos Wedel
8. SV Halstenbek-Rellingen II
9. FK Nikola Tesla II
10. TuS Appen
11. SuS Waldenau
12. Bahrenfelder SV 19 II
13. SV Lurup II
14. Blau-Weiß 96 Schenefeld II
15. Niendorfer TSV V (Neuling)
16. Grün-Weiß Eimsbüttel II (Neuling)


Kreisliga 8

1. SV Rugenbergen II
2. Holsatia/Elmshorner MTV
3. FC Union Tornesch II
4. TuS Hemdingen-Bilsen
5. Kummerfelder SV II
6. SSV Rantzau II
7. 1. FC Quickborn II
8. TuS Holstein Quickborn
9. Heidgrabener SV II
10. SC Ellerau
11. TV Haseldorf
12. TSV Holm
13. Rasensport Uetersen II
14. TSV Sparrieshoop
15. SV Hörnerkirchen II
16. SV Lieth II (Neuling)



Rangliste der A-Kreisklassen-Zweitplatzierten

1. Grün-Weiß Eimsbüttel II (Staffel 6) ... 19 Spiele, 50 Punkte > 2,632 Quotient
2. SC Victoria Hamburg V (Staffel 4) ... 16 Spiele, 41 Punkte > 2,563 Quotient
3. ASV Bergedorf 85 II (Staffel 2) ... 21 Spiele, 53 Punkte > 2,523 Quotient
4. ESV Einigkeit Wilhelmsburg (Staffel 1) ... 20 Spiele, 50 Punkte > 2,5 Quotient
5. TuS Germ. Schnelsen (Staffel 7) ... 21 Spiele, 50 Punkte, 94:31 (+ 63) Tore > 2,381 Quotient
6. Hamm United FC II (Staffel 8) ... 21 Spiele, 50 Punkte, 77:32 (+ 45) Tore > 2,381 Quotient
7. TSV Seestermüher Marsch (Staffel 5) ... 16 Spiele, 38 Punkte > 2,375 Quotient
8. Willinghusener SC (Staffel 3) ... 20 Spiele, 47 Punkte > 2,35

Link: SportNord-Bericht vom 18.05.2020 über die Teilnehmer der Kreisliga bei einer „großen Lösung“

Kommentare zum Artikel:
- RE: Falsche Reihung bei den Zweiten (sportnord 23.05.2020 10:33)
- Falsche Reihung bei den Zweiten (85-werner 22.05.2020 18:18)




zurück
Druckversion

.