Bezirksliga Ost: Nasenbeinbruch bei Rutkowski
26.02.2020

Am vergangenen Freitagabend gewann der Ost-Bezirksligist SV Börnsen sein letztes Testspiel vor dem Restrunden-Start beim klassentieferen Nachbarn SV Curslack-Neuengamme II (Kreisliga 3) mit 5:2 (3:0). So weit, so gut – beziehungsweise so schlecht. Denn der Börnsener Rechtsverteidiger Florian Rutkowski erlitt bei „einem unglücklichen Zweikampf“, wie es am Mittwoch auf der facebook-Seite des SVB hieß, einen Nasenbeinbruch.

Rutkowski, der im Sommer 2017 aus der A-Jugend des FC Bergedorf 85 an den Hamfelderedder gekommen war, müsse sich nun einer Operation unterziehen und „sechs bis sieben Wochen pausieren“, vermuteten die SVB-Offiziellen via facebook. Ohne Rutkowski, der in der bisherigen Saison 15 Bezirksliga-Spiele bestritt, sollen die zweitplatzierten Börnsener (35 Punkte) am Sonnabend, 29. Februar den Spitzenreiter Ahrensburger TSV (46 Zähler) empfangen, so die Witterungs- und Platzverhältnisse es denn zulassen.


Link: SportNord-Bericht vom 20.02.2020 über den Wechsel von Robin Meyer vom MSV Hamburg II zum SV Börnsen

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.