A-Kreisklasse 8: Pomerenke trainiert Hoisbüttel II
20.02.2020

Kehrt zurück an die Seitenlinie: Rainer Pomerenke.
Obwohl Manuel Brandt bereits Ende September 2019 angekündigt hatte, sein Traineramt beim Hoisbütteler SV II „spätestens im Winter aus persönlichen und sportlichen Gründen aufzugeben“ (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), gelang es den Verantwortlichen der „Hoisis“ bisher nicht, einen neuen Coach für ihr Reserve-Team zu finden. Am vergangenen Sonntag saß Brandt bei der 4:7-Niederlage im Testspiel gegen den Bargfelder SV (aus Schleswig-Holsteins Kreisliga S) zum letzten Mal auf der Bank.

Am Donnerstag vermeldeten die HSV-Offiziellen nun auf ihrer facebook-Seite, dass sie sich „aktuell auf Trainersuche befinden“ würden und, „um Schnellschüsse und weitere Unruhe zu vermeiden“, nun eine Übergangslösung zur Anwendung kommt. Demnach übernimmt der Hoisbütteler Liga-Obmann Rainer Pomerenke jetzt interimsweise das Traineramt: „Er springt über seinen eigenen Schatten und kehrt doch nochmal als erster Mann an die Seitenlinie zurück“, hieß es auf der facebook-Seite über Pomerenke, der unter anderem lange Jahre den TSV Sasel II (bis zum Dezember 2014) und die Liga-Mannschaft der „Hoisis“ (Januar 2015 bis März 2017) betreut hatte, ehe er zu Beginn der aktuellen Saison als Liga-Obmann bei den Ammersbekern einstieg. Hoisbüttel II liegt in der A-Kreisklasse 8 aktuell auf dem zehnten Platz und gastiert am Sonntag, 1. März zum Restrunden-Start beim Meiendorfer SV II.

Link: SportNord-Bericht vom 27.09.2019 über das angekündigte Ausscheiden von Marcel Brandt im Winter

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.