Bezirksliga Ost: HT 16 verzichtet auf Heimrecht
13.02.2020

Am 18. August 2019 hatte die HT 16 im Rahmen des vierten Spieltages der Bezirksliga Ost beim SC Vier- und Marschlande klar mit 1:5 verloren. Nachdem das Rückspiel am 1. Dezember 2019 ausgefallen und nun auch absehbar war, dass an der Legienstraße weder auf dem Rasen- noch auf dem Grandplatz eine Austragung am kommenden Wochenende möglich sein wird, verzichteten die Verantwortlichen der HT 16 kurzerhand auf ihr Heimrecht.

Wie die SCVM-Offiziellen am Donnerstag auf ihrer facebook-Seite vermeldeten, wird am Sonnabend, 15. Februar ab 15 Uhr auf ihrem Kunstrasenplatz am Zollenspieker der Ball rollen. Während die Vier- und Marschländer (zehnter Rang, 20 Zähler) am vergangenen Sonntag ein Testspiel gegen den Nord-Regionalligisten Lüneburger SK Hansa mit 0:8 verloren (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), hatte die HT 16 (zwölfter Platz, 17 Punkte) am selben Tag ihre Nachholpartie beim ASV Bergedorf 85 trotz Unterzahl mit 3:2 gewonnen und damit die Abstiegsplätze in der Ost-Staffel verlassen. Mit einem weiteren „Dreier“ würde das Team von der Legienstraße nach Punkten mit dem SCVM gleichziehen.


Link: SportNord-Bericht vom 10.02.2020 über die 0:8-Testspiel-Niederlage des SCVM gegen den Lüneburger SK

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.