Kreisliga 3: Atlantik-Team bleibt komplett
12.02.2020

Auf Kontinuität sowohl auf als auch neben dem Platz setzen die Verantwortlichen von Atlantik 97. Wie sie am Mittwoch auf ihrer facebook-Seite vermeldeten, werden neben Trainer Andreas Schreiber „auch alle Spieler im Verein bleiben“. Höchstens klubintern, nämlich zwischen der Liga-Mannschaft, den Alten Herren, den Senioren und den „im Aufbau befindlichen Zweiten Herren“, könne es „eventuell den einen oder anderen Wechsel geben“, hieß es dort weiter.

Auch Torwart-Trainer Konstantin Dick bleibt Atlantik 97 treu. Eine Veränderung gibt es nur auf der Co-Trainer-Position. „Aus privaten Gründen werden die beiden aktuellen Co-Trainer Andreas Glasner und Thomas Brasch aufhören“, hieß es auf der facebook-Seite, auf der die Offiziellen den Beiden „ein großes Dankeschön für ihre großartige Arbeit“ aussprachen. Ab dem Sommer wird Roman Ganz, der lange Zeit selbst für Atlantik als Mittelfeldmann aktiv war, Schreiber assistieren.

„Die Zusagen der Spieler sind für den Verein und das Trainerteam ein wichtiges Zeichen und sprechen für die gute Arbeit in den letzten Jahren“, stellten die Atlantik-Verantwortlichen zufrieden auf ihrer facebook-Seite fest. Das Team von Schreiber, der das Traineramt am Marie-Henning-Weg im vergangenen Sommer von Gianfranco Ganguzza übernommen hatte und damit nach zwei Jahren Abstinenz zu Atlantik zurückgekehrt war (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), ist in der Kreisliga 3 aktuell Tabellen-Dritter und hat noch alle Chancen auf den Aufstieg in die Bezirksliga.


Link: SportNord-Bericht vom 11.02.2019 über den Trainerwechsel bei Atlantik 97 von Ganguzza zu Schreiber

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.