Hallenturnier: Budenzauber an der Hoheluft
11.01.2020

Trainer Philipp Obloch und seine Osdorfer
sprangen kurzfristig ein.
Zugegeben, der als „Star-Gast“ vorgesehene Nord-Regionalligist Lüneburger SK Hansa sagte zu Beginn der Woche ab und wird, eine Woche nachdem der Eimsbütteler TV am „LSK-Mölders-Cup“ teilnahm, nicht zum Gegenbesuch nach Hamburg kommen. Trotzdem ist die 19. Auflage des Hallenturniers des ETV, die zum zweiten Mal „11Teamsports Hamburg-Hallencup“ heißt, überaus attraktiv besetzt. Wenn ab 11 Uhr in der ETV-Sporthalle Hoheluft am Lokstedter Steindamm der Ball rollt, sind vier Oberligisten – darunter der TuS Osdorf, der kurzfristig für die Lüneburger einsprang –, fünf Landesligisten und ein Bezirksligist am Start.

Auf der facebook-Seite des ETV, der in der Landesliga Hammonia als Tabellen-Vierter überwintert, wurde „die Idee“, die hinter dem diesjährigen Turnier steckt, wie folgt umschrieben: „Die Derby-Atmosphäre aus den letzten Jahren, mit den Top-Teams aus Eimsbüttel und Umgebung erhält dieses Jahr noch ein Upgrade. Neben den lokalen Vertretern reisen 2020 auch Spitzenteams aus der Oberliga an die Hoheluft. Wir freuen uns also sowohl auf Derbys, als auch auf Spitzenniveau.“

Der Einlass in die Halle erfolgt bereits ab 10.30 Uhr und der Eintrittspreis beträgt 4 Euro (ermäßigt 3 Euro). „Für das leibliche Wohl wird – wie in jedem Jahr – gesorgt sein“, versprachen die ETV-Offiziellen auf ihrer facebook-Seite.


Teilnehmer:
SV Rugenbergen (Oberliga Hamburg)
TuS Osdorf (Oberliga Hamburg)
Niendorfer TSV (Oberliga Hamburg)
FC Alsterbrüder (Bezirksliga Nord)
SC Victoria Hamburg (Oberliga Hamburg)
FC Eintracht Lokstedt (Landesliga Hammonia)
SC Hansa 11 (Landesliga Hammonia)
Inter Eidelstedt (Landesliga Hammonia)
SC Sternschanze (Landesliga Hammonia)
Eimsbütteler TV (Landesliga Hammonia, Gastgeber)



Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.