Hallenturnier: Quickborner Gruppen sind fix
12.12.2019

In der Rolle des Gastgebers ist beim
Collatz+Schwartz-Cup Alexander Koll, Liga-
Trainer des TuS Holstein.
Die Würfel sind gefallen: Am Donnerstabend loste Fikret Yilmaz, Sportlicher Leiter der Fußball-Abteilung des TuS Holstein Quickborn, zusammen mit den Liga-Spielern Kadir Sen und Anton Hoffmann die Gruppen für das Hallenturnier um den „Collatz+Schwartz-Cup“ aus. Liga-Trainer Alexander Koll und zahlreiche seiner Schützlinge weilten in der Cafeteria des Holstenstadions unter den Zuschauern.

Der „11. Collatz+Schwartz-Cup“ ist erneut hochkarätig besetzt. Als Titelverteidiger startet der Hamburger Oberligist SC Victoria Hamburg, der im vergangenen Winter beim Hauptturnier einen 1:0-Finalsieg gegen den SC Alstertal-Langenhorn gefeiert hatte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Beim Qualifikationsturnier hatte im vergangenen Winter der TuS Hemdingen-Bilsen (Kreisliga 8) im Finale die SpVgg Dresden-Löbtau, die auch dieses Mal wieder die weite Anreise auf sich nimmt, geschlagen und sich damit ein Ticket für das Hauptturnier in diesem Winter gesichert (SportNord berichtete).


11. Collatz+Schwartz-Cup am Sonntag, 5. Januar 2020, 11 Uhr

Gruppe A
SV Rugenbergen (Oberliga Hamburg)
Inter Türkspor Kiel (Oberliga Schleswig-Holstein)
TBS Pinneberg (Bezirksliga West)
TuS Hemdingen-Bilsen (Kreisliga 8, Quali-Cup-Sieger 2019)
Tus Hasloh (Kreisliga 8)

Gruppe B
SC Victoria Hamburg (Oberliga Hamburg, Titelverteidiger)
SV Bergstedt (Landesliga Hansa)
SV Eidelstedt (Bezirksliga West)
TuS Holstein-Quickborn (Kreisliga 8, Gastgeber)
SC Ellerau (Kreisliga 8)

Die Teams, die die Plätze eins bis vier belegen, qualifizieren sich für das Viertelfinale. Insgesamt wird um ein Preisgeld von 1.000 Euro gespielt. Der Turniersieger bekommt 400 Euro. Der unterlegene Finalist erhält 300 Euro, der Dritte 200 Euro und der Vierte 100 Euro. Zudem wandern Sachpreise im Wert von insgesamt 900 Euro, gesponsert von der Collatz+Schwartz-Kopiertechnik GmbH, an den besten Torwart, den besten Torschützen und den besten Spieler des Hauptturniers. Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro). Bei der Vorstellung der Mannschaften und nach dem Ende der Vorrundenspiele werden die Cheerleader „Starletts“ des SV Friedrichsgabe auftreten.


11. Collatz+Schwartz-Quali-Cup am Sonnabend, 4. Januar 2020, 16 Uhr

Gruppe A
SV Henstedt-Ulzburg (Schleswig-Holstein, Verbandsliga Wes)
FC Eintracht Norderstedt II (Kreisliga 6)
Spvgg Dresden-Löbtau II (Sachsen, Stadtliga Dresden)
SV Rugenbergen II (Kreisliga 8)
Kummerfelder SV A-Jugend (U18-Oberliga Hamburg)

Gruppe B
Rot-Weiß Wilhelmsburg (Bezirksliga Süd)
FC Union Tornesch II (Kreisliga 8)
Heidgrabener SV II (Kreisliga 8)
SC Cosmos Wedel (Kreisliga 7)
FTSV Komet Blankenese (Kreisliga 7)

Die Teams, die die Plätze eins bis vier belegen, qualifizieren sich für das Viertelfinale. Insgesamt wird um ein Preisgeld von 500 Euro gespielt. Der Turniersieger bekommt 200 Euro und löst ein Ticket für das Hauptturnier im Januar 2021. Der unterlegene Finalist erhält 150 Euro, der Dritte 100 Euro und der Vierte 50 Euro. Zudem wandern Sachpreise im Wert von insgesamt 900 Euro, gesponsert von der Collatz+Schwartz-Kopiertechnik GmbH, an den besten Torwart, den besten Torschützen und den besten Spieler des Vorturniers. Der Eintrittspreis beträgt 3 Euro (ermäßigt 2 Euro).


Link: SportNord-Bericht vom 10.01.2019 über den Triumph des SC Victoria Hamburg beim „Collatz+Schwartz-Cup“

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.