Regionalliga: Akyörük aus der Türkei zu Teutonia
10.07.2020

Dass das Wetter in Norddeutschland momentan alles andere als sommerlich – und deutlich schlechter als im Westen der Türkei – ist, hielt Offensivmann Ömer Akyörük (27) nicht davon ab, vom türkischen Zweitligisten Usak Spor AS zum Regionalliga-Nord-Neuling FC Teutonia 05 zurückzukehren. Diesen Transfer vermeldeten die Teutonia-Verantwortlichen auf ihrer facebook-Seite, auf der sie Akyörük „herzlich willkommen zurück an der Kreuzkirche“ hießen.

Der gebürtige Hamburger war 2012 aus der A-Jugend des FC Eintracht Norderstedt zum Bramfelder SV gewechselt. Nach weiteren Deutschland-Stationen beim FC St. Pauli II, ETSV Weiche Flensburg sowie Berliner AK 07 wechselte er im Sommer 2016 in die Türkei, wo er bei Genclerbirligi Ankara, Hacettepe Spor und, nach einer zwischenzeitlichen Rückkehr zum Berliner AK, in der vergangenen Saison bei Usak Spor kickte.

Link: SportNord-Bericht vom 11.06.2020 über weitere Neuzugänge beim FC Teutonia 05

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.