Kreisliga 4: Schewa vom SVNA zur TSG-Reserve
17.10.2019

Schon jetzt, obwohl das Winter-Transferfenster erst in zweieinhalb Monaten geöffnet wird, können sich die Verantwortlichen der TSG Bergedorf II über einen starken Winter-Neuzugang freuen. Wie sie am Donnerstag auf ihrer facebook-Seite bekanntgaben, wechselt Verteidiger Ali Schewa (31) im Winter vom Hansa-Landesligisten SV Nettelnburg-Allermöhe zur TSG-Reserve, die in der Kreisliga 4 zurzeit Tabellen-Vierter ist und bei sechs Punkten Rückstand auf das Führungs-Duo HSV Barmbek-Uhlenhorst III sowie FC Viktoria Harburg noch alle Chancen auf den Aufstieg in die Bezirksliga hat.

„Wir sind sehr froh, einen erfahrenen Landesliga-Spieler für unsere Truppe dazugewonnen zu haben“, hieß es auf der facebook-Seite der TSG-Zweiten, wo zudem die Pressemitteilung des Vereins zu diesem Thema veröffentlicht wurde. In dieser erklärte Alexander Müller, Trainer der TSG-Reserve: „Ich kenne Ali noch aus meiner Zeit als Spieler beim ETSV Hamburg. Er war damals schon einer der besseren Kicker und ich freue mich sehr, dass er sich uns anschließt. Er wird mit seiner Erfahrung und spielerischer Qualität der Truppe auf jeden Fall helfen und ich bin davon überzeugt, dass er zu unserer Spielidee wie die Faust auf das Auge passt.“

Weil Iman Schewa für die Dritten Herren der TSG Bergedorf (B-Kreisklasse 4) aktiv ist und Ali Schewa mit seinem Bruder zusammenspielen möchte, wird er neben seinem Engagement für die TSG-Reserve auch für die Dritten Herren gegen den Ball treten.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.