Bezirksliga West: Usadel tritt beim FCE zurück
10.10.2019

Trat als FCE-Coach zurück: Dennis Usadel.
Nach der 0:7-Niederlage beim SC Egenbüttel vom Freitagabend hatte Uwe Wölm, Sportlicher Leiter des FC Elmshorn, bereits angedeutet, dass es auf der Trainerposition Veränderungen geben könnte (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Diesbezüglich nahm der bisherige Spielertrainer Dennis Usadel nun selbst das Heft in die Hand: Der 40-Jährige erklärte, nachdem an der Übungseinheit vom Montagabend nur sechs Akteure teilnahmen, seinen sofortigen Rücktritt. Dies gaben die FCE-Verantwortlichen auf ihrer facebook-Seite bekannt.


Dort hieß es:

„Nach dem sportlichen Desaster mit dem 0:7 beim SC Egenbüttel und einer mehr als enttäuschenden Trainingsbeteiligung am gestrigen Montag hat Dennis Usadel sein Traineramt bei unserer 1. Herren mit sofortiger Wirkung niedergelegt. „Bedanken möchte ich mich bei allen Offiziellen des FCE für eine tolle Zusammenarbeit und die Möglichkeit, auch in schwierigen Zeiten in Ruhe arbeiten zu dürfen. Wünsche dem Verein alles Gute für die Zukunft und noch eine erfolgreiche Restsaison“ so Usi mit einem letzten Statement im Gespräch mit Präsident Michael Homburg.

Interimsweise werden die aktuellen Co-Trainer Hauke Schmidt und Süleyman Karakaya die Leitung des Training und die Vorbereitung auf das wichtige Heimspiel gegen die Alsterbrüder II am Freitag übernehmen.

In den nächsten Tagen werden sich Präsidium und die Ligaverantwortlichen zusammensetzen und gemeinsam eine Lösung für die Zukunft erarbeiten.“


Usadel war im Juli 2017 erst als Spieler an die Wilhelmstraße gewechselt, wo er im September 2017 das Traineramt von Lars Lühmann übernahm. Im Mai konnte er den Abstieg der Elmshorner aus der Landesliga Hammonia in die Bezirksliga West nicht verhindern. Usadel arbeitet hauptberuflich in Kiel bei einem Abfallwirtschaftsbetrieb und absolvierte somit lange Autofahrten, um zu den Übungseinheiten und Spielen des FCE zu gelangen. Gespannt sein darf man, ob die Spieler Hasan Mercan sowie Guilherme de Oliveira, die in Neumünster beziehungsweise im Kreis Segeberg leben und mit Usadel nicht nur gut befreundet sind, sondern mit ihm auch eine Fahrgemeinschaft bildeten, weiter für die Elmshorner gegen den Ball treten werden.

Link: SportNord-Bericht vom 07.10.2019 über die 0:7-Niederlage des FC Elmshorn beim SC Egenbüttel

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.