Aktuell: Großes SVW-Dankeschön an Altona
12.09.2019

Schnürte einen Sechserpack: Erdogan Pini.
Petrus meinte es nicht gut mit dem SV Wilhelmsburg: Am Mittwochabend regnete es stark, als der Elbinsel-Klub zum Benefiz-Freundschaftsspiel beim Regionalliga-Nord-Neuling Altona 93 gastierte. Immerhin 140 zahlende Zuschauer kamen aber und sahen, wie der Viertligist den Süd-Bezirksligisten am Ende mit 11:0 schlug, wozu Erdogan Pini gleich sechs Tore beisteuerte.

Das Ergebnis war aber absolut nebensächlich – für die SVW-Kicker war es ein Erlebnis, gegen einen Regionalligisten antreten zu dürfen, und die Einnahmen kommen komplett den Wilhelmsburgern zugute, deren im Neubau befindliches Vereinsheim am Karl-Arnold-Ring am 1. September abgebrannt war (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link).


Auf der facebook-Seite des SVW hieß es nach dem Benefizspiel:

„DANKE!
Wir verlieren das Benefizspiel gegen den Regionalligisten Altona 93 mit 0:11. Wir müssen aber zugeben, dass uns das Ergebnis nicht wirklich stört!
Bei wirklich schlechtem Wetter fanden immerhin 140 zahlende Zuschauer den Weg zur Adolf-Jäger-Kampfbahn und sahen ein unterhaltsames Fußballspiel. Wir konnten bis zur ca. 25. Minute die Null halten, dann begann der Zug des AFC ins Rollen zu kommen. Das 0:3 zur Pause war wirklich gerecht. Nach der Pause erhöhte nicht nur der Regen, sondern auch Altona 93 die Schlagzahl und stellte schnell auf 6:0. Am Ende fehlte unserem Team die Kraft, um dagegen zu halten, was letztendlich zum verdienten 11:0 für den AFC führte.
Wir danken Altona 93 für dieses tolle Erlebnis und sind stolz, Teil eines solchen Events gewesen zu sein!
Danke an alle, die zugeschaut haben!“

Link: SportNord-Bericht vom 04.09.2019 über den Brand des Vereinshauses des SV Wilhelmsburg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.