Kreisliga 4: Viktoria-Sieg im Hammer Park
11.09.2019

Musste die zweite Heimpleite in Folge hinnehmen:
TuS-Trainer Jerzy Kopij.
Seine ersten vier Saisonspiele hatte der FC Viktoria Harburg allesamt gewonnen, ehe er am 1. September beim Wandsbeker TSV Concordia II mit 0:1 verlor. Am Sonntag kehrte das Viktoria-Team aber in die Erfolgsspur zurück, als es beim TuS Hamburg mit 3:1 gewann. „So spannend hätte es gar nicht werden müssen“, hieß es anschließend auf der facebook-Seite der Harburger, die in der Anfangsphase mehrere gute Torchancen vergaben. Nach einer halben Stunde jubelten dann plötzlich die Borgfelder: Lars-Hening Lilie sorgte für die TuS-Führung. Kurz vor der Pause glichen die Gäste aus: Karol Tocha, der lange Jahre für den TSV Buchholz 08 in der Oberliga Hamburg kickte, bediente Benjamin Mc Cash Antwi-Davis, der das 1:1 erzielte (39.).

Als der zweite Durchgang zehn Zeigerumdrehungen alt war, konnte Mc Cash Antwi-Davis erneut jubeln: Sein fünftes Saison-Tor bedeutete die 2.1-Führung für die Gäste vom Kapellenweg. „Nach herrlichem Spielzug machte Yunus Dana eine Viertelstunde später endgültig den Deckel auf die Partie und damit den fünften Sieg im sechsten Spiel perfekt“, hieß es auf der facebook-Seite des Viktoria-Teams, das nun am kommenden Sonnabend, 14. September endlich sein erstes „echtes“ Heimspiel an der Winsener Straße bestreiten darf. Ab 13.30 Uhr empfängt es auf dem „Charly-Dörfel-Platz“ – so heißt die Sportanlage am Kapellenweg seit dem 31. August offiziell (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link) – den TSV Wandsetal II.

Link: SportNord-Bericht vom 15.08.2019 über die Umbenennung des Platzes am Kapellenweg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.