Bezirksliga West: Noch ein Trio für TBS
03.06.2020

Amin Bejaoui, hier noch im Trikot des VfL
Pinneberg, kickt zukünftig wieder für TBS.
Aller guten Dinge ist bekanntlich drei – deshalb haben die Verantwortlichen des West-Bezirksligisten TBS Pinneberg am Dienstagabend auf ihrer facebook-Seite gleich drei weitere Neuzugänge bekanntgegeben. Zwei von ihnen sind an der Müssentwiete „alte Bekannte“: Mittelfeldmann Amin Bejaoui (25) und Stürmer Indrit Behrami (24) kickten nämlich einst schon in ihrer Jugend bei TBS. Während der Marokkaner Bejaoui zuletzt in der Saison 2018/2019 für den Stadt-Rivalen VfL Pinneberg kickte (17 Einsätze in der Oberliga Hamburg/ein Tor), ehe er eine Fußball-Pause einlegte, trug Behrami seit 2011 (!) das Trikot der SV Halstenbek-Rellingen: Erst in der Jugend, in der Saison 2014/2015 bei den Zweiten Herren und in den letzten fünf Jahren bei der Liga-Mannschaft. Behrami blickt auf 39 Oberliga-Einsätze (drei Tore) und 22 Spiele in der Landesliga Hammonia (ebenfalls drei Treffer) zurück, von denen aber nur zwei Partien in der aktuellen Serie waren. Impraim kommt aus der A-Jugend des SV Eidelstedt (A-Junioren-Bezirksliga) und werde „ebenfalls die Offensive verstärken“, hieß es auf der facebook-Seite.

Dort vermeldeten die TBS-Offiziellen zudem sechs Abgänge. Neben Stürmer Baris Ayik (29), der zum Staffel-Rivalen FC Roland Wedel zurückkehrt (SportNord berichtete), verabschieden sich auch Torwart Safouhat Gabsi (22, Ziel unbekannt), Verteidiger Ömer Erbas (zum Hammonia-Landesligisten FK Nikola Tesla), die Mittelfeldakteure Hakan Simsek (22, Ziel unbekannt) und Deniz Türkoglu (30, zum WSV Tangstedt in Schleswig-Holsteins Verbandsliga Süd) sowie Stürmer Rogerio Almeida Ferreira (28, Nikola Tesla) aus der Kreisstadt. „Wir bedanken uns bei den Jungs für ihre Dienste und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg bei ihren neuen Vereinen“, hieß es abschließend auf der facebook-Seite.

Link: SportNord-Bericht vom 02.06.2020 über weitere Personalentscheidungen bei TBS Pinneberg

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.