Bezirksliga Nord: „Jung-Tauben“ schlagen die „Falken“
13.08.2019

Marius Nitsch (links), Trainer der Paloma-Reserve, durfte sich
über einen erneuten Heimsieg gegen den HFC Falke freuen.
Die Brucknerstraße ist weiterhin kein gutes Pflaster für den HFC Falke: Am 12. Mai hatten die „Falken“ das „Vogel-Duell“ bei den „Jung-Tauben“ des USC Paloma II bereits mit 2:4 verloren und auch aufgrund dieser fünften und letzten Niederlage in der Saison 2018/2019 die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Nord sowie den Aufstieg in die Landesliga verpasst. Am Sonntag gastierte die Elf von HFC-Coach Dirk Hellmann nun erneut bei der U23 der Uhlenhorster – und kassierte mit einem 1:3 ihre erste Punktspiel-Niederlage in der neuen Serie.

„In einem intensiven Spiel“, wie es anschließend auf der facebook-Seite der Zweitvertretung der Uhlenhorster hieß, sorgte Rodrigo Lemos-Lala mit seinem 1:0 in der ersten Minute für einen echten Blitz-Start. Nach 38 Minuten hatte Schiedsrichter Hasan Öcalan (von Rot Weiss Wilhelmsburg) bereits vier USC-Akteure mit einer Gelben Karte verwarnt. Kurz vor der Pause erhöhte Julian Hilbig auf 2:0 (44.). Nachdem ein „Palomate“ mit der Gelb-Roten Karte vom Platz geflogen war (68.), verkürzte Henrik Petersen zum 2:1 (75.). Joao Carlos Flores Neves stellte mit seinem 3:1 den alten Abstand aber wieder her (84.) und nahm den „Falken“ den Wind aus deren Schlussoffensive.

Marius Nitsch, Trainer von Paloma II, erklärte nach dem Spiel auf der facebook-Seite seines Teams: „Wir haben uns heute im Umgang mit den Torchancen brutal effektiv gezeigt. Außerdem haben wir es im Spiel gegen den Ball gut umgesetzt und die langen Bälle vom Tor weg verteidigt. Jetzt wollen wir Konstanz in unsere Leistungen bringen.“

Link: SportNord-Bericht vom 08.02.2019 über die Vertragsverlängerung von Marius Nitsch beim USC Paloma II

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.