Kreisliga 2: Marc Zippel sagt stilvoll „Servus“
22.05.2020

Neuer Trainer bei Ellas wird Uwe Moormann, der zuletzt als
Verteidiger für die Blau-Weißen aktiv war.
Stilvoll, wie es eben seine Art ist, verabschiedete sich Marc Zippel am Freitag auf der facebook-Seite von seinem Noch-Verein VSK Blau-Weiss Ellas: „Es war mir eine Freude, für rund anderthalb Jahre im Trainerteam mit Theodoros Ourgantzidis, der das Traineramt für vier Jahre ausgeübt hat, und Marino Casu, der ebenfalls fast drei Jahre dabei gewesen ist, mitzuwirken“, erklärte der 52-Jährige. Marc Zippel war im Dezember 2018 von seinem langjährigen Freund und Wegbegleiter Theodoros Ourgantzidis zum griechischen Klub gelotst worden (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Nachdem die Blau-Weißen die Saison 2018/2019 als Tabellen-Sechster der Kreisliga 2 beendeten, stehen sie in der aktuellen Serie, deren Abbruch aller Voraussicht nach am Montag, 22. Juni beim Außerordentlichen Verbandstag des Hamburger Fußball-Verbandes beschlossen wird, auf dem achten Platz.

„Ich wünsche dem neuen Trainerteam Dimitrios Theocharidas und Uwe Moormann nur das Beste für die Zukunft“, so Marc Zippel, der für sein Noch-Team eine hervorragende Perspektive sieht: „Wie ich gehört habe, kommen diverse gute neue Spieler und aus dem jetzigen Kader bleiben auch noch acht bis zehn Akteure.“ Aber nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch daneben scheint Blau-Weiss Ellas eine positive Zukunft zu haben: „Dazu kommen noch der neue Kunstrasen und in näherer Zukunft das neue Vereinsheim – deshalb ist Ellas eine gute Adresse für interessierte Spieler“, betonte Marc Zippel, der in der kommenden Spielzeit zusammen mit Theodoros Ourgantzidis den VfL Pinneberg (aktuell Vorletzter in der Landesliga Hammonia) betreuen wird und sich zusammen mit „Theo“ Ourgantzidis sowie Casu verabschiedete.

Link: SportNord-Bericht vom 08.12.2018 über Marc Zippels Trainer-Engagement beim VSK Blau-Weiss Ellas

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.