Kreisliga 8: Schmidt schießt Höki zum Sieg
25.03.2019

Er kam, sah und siegte. Dieser Spruch traf wohl selten auf einen eingewechselten Fußballspieler so gut zu wie auf Lukas Daniel Schmidt, der am Sonntag von Jürgen Kohnagel, dem Coach des SV Hörnerkirchen, in der 54. Minute in die Partie gebracht wurde, von der Mittellinie nach vorne lief – und dann einen Eckstoß mit seinem allerersten Ballkontakt zur 1:0-Führung verwertete. Am Ende gewann „Höki“ das Gastspiel bei Rasensport Uetersen II mit 3:0 und untermauerte mit nun 46 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga 8 – während für die Rasensport-Reserve, die bei zehn Zählern weniger verharrt, der Aufstiegszug nun endgültig abgefahren zu sein scheint.

In der ersten Halbzeit agierten die Rosenstädter noch „auf Augenhöhe“, wie Rasensport-Coach Christian Sommer versicherte. Jon Schwertfeger, der vor der Partie aus seinem Urlaub zurückgekehrt war, besaß nach einem Pass von Efe Zengin auch die große Chance zum 1:0, als er SVH-Keeper Marco Schikowski und drei Verteidiger ausspielte, seinen Schuss dann aber ein weiterer Gäste-Akteur per Kopf auf der Torlinie klärte (30. Minute). Nach der Pause kippte die Partie jedoch zugunsten der Gäste und dem eingangs erwähnten Schmidt-Treffer ließ Tjark Tiedemann-Hein das 0:2 folgen (60.).

Obwohl die Uetersener „arg ersatzgeschwächt antraten“, wie Sommer mit Verweis auf „zahlreiche verletzte, kranke und gesperrte Spieler“ berichtete, versuchten sie, noch einmal in die Partie zurückzufinden. Dies wäre ihnen auch beinahe gelungen, doch nach einer Freistoßflanke traf Nils-Marvin Schwarz artistisch nur die Latte (79.). Dann nahm erneut Schmidt ganz genau Maß und schoss von der Strafraumgrenze aus flach links zum 0:3-Endstand ein (86.) – Rasensport-Keeper André Huppertz, der zuvor einige Gäste-Chancen stark vereitelt hatte, sah diesen Ball zu spät, als dass er ihn hätte abwehren können.

Link: Zur SportNord-Fotogalerie der Partie Rasensport Uetersen II – SV Hörnerkirchen

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.