Kreisliga 8: Haladyn hört bei Holstein auf
19.03.2019

Nur noch bis zum Sommer Trainer beim
TuS Holstein: Bernd Haladyn
Die Fußball-Abteilung des TuS Holstein Quickborn und Liga Trainer Bernd Haladyn werden sich mit dem Ende der aktuellen Saison 2018/2019 „einvernehmlich trennen und den Vertrag nicht verlängern“, wie es in einer Pressemitteilung hieß, die Fikret Yilmaz, Sportlicher Leiter der Blau-Weiß-Roten, am Dienstagabend verschickte. In dieser Mitteilung betonte Fikret Yilmaz: „Wir sind Haladyn für seine bisher geleistete Arbeit sehr dankbar und wie wir unseren Trainer kennen und schätzen, sind wir davon überzeugt, dass er sein Engagement bis zum Saisonende leisten wird.“

Haladyn hatte das Traineramt im Holsten-Stadion, nach vorherigen Tätigkeiten beim SC Pinneberg II und beim SC Cosmos Wedel, erst im Juni 2018 übernommen (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). „Er hat aus einer Mannschaft, die vor dem Saisonbeginn von vielen Fußball-Experten als Absteiger Nummer eins gehandelt wurde, ein gutes Kreisliga-Team geformt – und das trotz vieler Schwierigkeiten, nämlich zahlreichen Verletzten und Urlaubern, am Anfang der Saison“, lobte Fikret Yilmaz den Noch-Trainer. Dass es trotzdem nach nur einem gemeinsamen Jahr wieder zur Trennung kommt, erklärte der Sportliche Leiter, der selbst einst als Übungsleiter tätig war, kurz und knapp wie folgt: „Wie es im Leben sehr häufig ist, wollen sich beide Seiten ab der Saison 2019/2020 neu orientieren.“

Fikret Yilmaz stellte allerdings auch klar, dass eine sofortige Trennung kein Thema ist: „Wir wünschen uns von der Mannschaft, dem Trainer am Ende der Saison einen würdigen Abschied zu geben – und das während der gemeinsamen Mannschaftsabschlussfeier.“ Zwar kassierten die Eulenstädter am Sonntag eine heftige 0:6-Heimpleite gegen den Spitzenreiter TuS Hemdingen-Bilsen, doch müssen sie sich bei 16 Punkten Vorsprung auf den Tangstedter SV, der als Drittletzter den ersten Abstiegsplatz innehat, in der Kreisliga 8 als letztjähriger Neuling keine Abstiegssorgen mehr machen. Insofern können nun die Planungen für die kommende Spielzeit forciert werden: „Die Gespräche mit potentiellen Kandidaten für den Trainerposten werden demnächst aufgenommen“, erklärte Fikret Yilmaz abschließend.

Link: SportNord-Bericht vom 03.06.2018 über Bernd Haladyns Trainer-Engagement beim TuS Holstein Quickborn

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.