Bezirksliga Süd: 93-Reserve an der Baurstraße
15.03.2019

Peilt einen Heimsieg an: Matthias Ribeau, Trainer der 93-Reserve.
Die Regenfälle der vergangenen Tage sorgten natürlich auch dafür, dass der Rasenplatz der altehrwürdigen Adolf-Jäger-Kampfbahn an der Griegstraße aufgeweicht und unbespielbar ist. Weil aber vor einem Monat der neue „Sportpark Altona“ an der Baurstraße eröffnet worden war (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), kann Altona 93 II am Freitag, 15. März ausweichen: Die 93-Reserve (dritter Platz, 35 Punkte) empfängt das Schlusslicht SVS Mesopotamien (elf Zähler) um 19.45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz 1 an der Baurstraße.

Dabei scheint es zum Auftakt des 22. Spieltages der Bezirksliga Süd nur um die Höhe des Heimsieges zu gehen. Denn „Meso“ kassierte am vergangenen Sonntag mit einem 0:4 gegen den SV Vorwärts 93 Ost seine siebte Niederlage in Folge und weist bereits elf Punkte Rückstand auf den rettenden 13. Rang auf. Dagegen sind die Altonaer nun schon seit sieben Runden ungeschlagen – und am vergangenen Sonnabend gewannen sie mit einem 1:0 beim SC Vier- und Marschlande II zum vierten Mal hintereinander. Nun liegt das Team von 93-Spielertrainer Matthias Ribeau nur noch sechs Zähler hinter dem Rang-Zweiten Inter Eidelstedt.

Allerdings sind die Altonaer noch ohne Pflichtspiel-Sieg gegen Mesopotamien: In der vergangenen Saison gewann das SVS-Team beide Duelle (3:1 auswärts am 26. August 2017 und 2:0 daheim am 24. April 2018), ehe das Hinspiel dieser Serie am 9. September 2018 mit einem 1:1-Unentschieden endete.

Link: SportNord-Bericht vom 15.02.2019 über die Eröffnung des neuen Sportparks an der Baurstraße

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.