Aktuell: Die fairsten Teams der Hinrunde wurden geehrt
19.02.2019

Trainer Christian Köpke und die Vierten Herren
des FC St. Pauli waren das fairste Bezirksliga-Team.
Vor elf Jahren hatten der Hamburger Fußball-Verband und die Sparda-Bank Hamburg den „freundlich & fair-Preis“ eingeführt (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link). Am Montagabend ehrte der Verband im Steigenberger-Hotel die Gewinner des Fairplay-Preises der Hinrunden-Wertung der Saison 2018/2019. HFV-Präsident Dirk Fischer nahm die Ehrung zusammen mit Stefan Lesegang von der Sparda-Bank und Britta Carlson, der Co-Trainerin der Deutschen Frauen-Nationalmannschaft, vor.

Unter den geehrten Teams waren mit dem HEBC, TuRa Harksheide, dem FC St. Pauli IV, Rasensport Uetersen und dem TuS Hemdingen-Bilsen II auch fünf Mannschaften aus dem Herren-Bereich. Bemerkenswert: Die Rasensportler hatten in der vergangenen Saison schon in der Kreisklassen- und das HEBC-Team in der Landesliga-Wertung triumphiert.


Herren

Oberliga Hamburg: HEBC 1. Herren > 1,61 Quotient
Landesliga: TuRa Harksheide 1. Herren > 2,18 Quotient
Bezirksliga: FC St. Pauli 4. Herren > 1,05 Quotient
Kreisliga: Rasensport Uetersen 1. Herren > 1,10 Quotient
A- und B-Kreisklasse: TuS Hemdingen-Bilsen 2. Herren > 0,61 Quotient

Alte Herren: Bramfelder SV 2. Alte Herren > 0,00 Quotient
Senioren: SG SV Nettelnburg-Allermöhe/Atlantik 97 1. Senioren > 0,00 Quotient bei neun Spielen


Frauen

Oberliga Hamburg: TSC Wellingsbüttel 1. Frauen > 0,27 Quotient
Landesliga: TSC Wellingsbüttel 2. Frauen > 0,08 Quotient
Bezirksliga: FTSV Lorbeer Rothenburgsort 1. Frauen > 0,08 Quotient
Kreisliga: Grün-Weiß Eimsbüttel 3. Frauen und SG SV Groß Borstel/Niendorfer TSV 1. Frauen > 0,00 Quotient bei elf Spielen
Sonderklasse: Hamburger SV 3. Frauen, SV St. Georg 1. Frauen, FC Alsterbrüder 2. Frauen und Eimsbütteler TV 3. Frauen > 0,00 Quotient bei neun Spielen


Jugend

A-Junioren: SG SV Altengamme/SV Börnsen 1. A-Jugend > 0,00 Quotient
B-Junioren alt: SV Altengamme 1. B-Jugend > 0,14 Quotient
B-Junioren jung: TSV Sasel 1. B-Jugend > 0,00 Quotient
C-Junioren alt: Rahlstedter SC 1. C-Jugend und SC Poppenbüttel 1. C-Jugend > 0,00 Quotient bei neun Partien
C-Junioren jung: SC Cosmos Wedel 1. C-Jugend und Blau-Weiß 96 Schenefeld 3. C-Jugend > 0,00 Quotient bei acht Partien


Mädchen

B-Juniorinnen: SV Halstenbek-Rellingen 1. B-Mädchen und Eimsbütteler TV 1. B-Mädchen > 0,00 Quotient bei zehn Partien
C-Juniorinnen: SC Sternschanze 1. C-Mädchen > 0,00 Quotient bei neun Partien

Link: SportNord-Bericht vom 31.01.2008 über die Einführung des „Sparda-Bank ‒ freundlich- und fair-Preises“

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.