Aktuell: Benefizspiel bringt 3.500 Euro
11.02.2019

Eine beeindruckende Zahl konnte Mathias Reß, neuer Presse-Verantwortlicher des SC Victoria Hamburg, am Montagabend verkünden. Beim ersten Restrunden-Spiel von „Vicky“ gegen den FC Süderelbe am Freitagabend (3:0), das von den Victoria-Offiziellen vorab zum „Benefizspiel „in Gedenken an Gody Hoedoafia“ erklärt worden war (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), kam eine Summe von 3.502,42 Euro zusammen.

Dass keine Eintrittskarten verkauft, sondern um Spenden gebeten worden war, war also ein voller Erfolg – und einmal mehr zeigte sich, dass der Hamburger Fußball eine große Familie ist, die zusammenhält. In der Mitteilung von Reß hieß es: „Der gesamte Verein ist von der Anteilnahme der zahlreichen Zuschauer überwältigt. Genauso auch von ihrer Hilfsbereitschaft. Aus insgesamt fünf Spendendosen kam der fantastische Betrag in Höhe von 3.502,42 Euro zusammen.“ Ronald Lotz, Erster Vorsitzender des Traditionsvereins, wurde in der Mitteilung wie folgt zitiert: „Für den SC Victoria war es eine Selbstverständlichkeit, die Familie unseres langjährigen Trainers auch auf diese Weise zu unterstützen. Wir sind von dem Zusammenhalt der Menschen sehr gerührt und freuen uns darüber, dass wir alle gemeinsam damit etwas wirklich Gutes getan haben.“

Link: SportNord-Bericht über den Benefiz-Charakter des Spiels SC Victoria Hamburg – FC Süderelbe

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.