Hallenturnier: Lokstedt nimmt Revanche an Berne
16.01.2019

Die Letzten werden die Ersten sein, heißt es. Beinahe wäre es auch beim Hauptturnier um den „COG-Hallen-Cup 2019“ so gekommen: Der FC Roland Wedel II (Kreisliga 7), der erst am Freitag als Nachrücker für das am Sonntag stattfindende Hallenturnier der Sportfreunde Pinneberg zugesagt hatte, zeigte in der Sporthalle der Pinneberger Theodor-Heuss-Schule eine starke Leistung. Im Halbfinale musste sich die Roland-Reserve nur hauchdünn mit 1:2 dem Landesliga-Hammonia-Neuling FC Eintracht Lokstedt geschlagen geben.

Anschließend entthronte das Team von Eintracht-Trainer Anto Josipovic den Titelverteidiger TuS Berne, indem es den Hansa-Landesligisten im „Traum-Finale“ der beiden klassenhöchsten Turnierteilnehmer, das zugleich eine Neuauflage des Vorjahres-Endspiels war, mit 1:0 schlug. „Die Lokstedter waren ein verdienter und würdiger Sieger“, betonte Torsten Frederich, der das Turnier als Zweiter Vorsitzender der Sportfreunde erneut organisierte. Aber auch die Berner, die die Veranstaltung vor Jahresfrist mit einem 3:0-Finalsieg gegen die Lokstedter gewonnen hatten (SportNord berichtete, siehe unten stehenden Link), zeigten laut Frederich „erneut eine gute Leistung“. Für das Eintracht-Team war es nach 2017 der zweite Triumph beim „Budenzauber“ der Sportfreunde.

Kurios war, dass der TSV Amrum, der sich erst am Sonnabend durch seinen Triumph beim Vorturnier für das Hauptturnier qualifiziert hatte (SportNord berichtete), als Gruppen-Vierter zwar sportlich knapp das Viertelfinale erreichte, dann aber vorzeitig abreisen musste. Der Grund dafür: In Nordfriesland gab es für Sonntagabend eine Sturmwarnung, weshalb der TSV-Tross andernfalls Gefahr gelaufen wäre, kein Fährschiff mehr zu erreichen, das ihn von Schlüttsiel oder Dagebüll aus nach Wittdün bringt. Deshalb kam der SV Lohkamp (Kreisliga 2), der die Gruppe B auf dem letzten Platz abgeschlossen hatte, als „Nachrücker“ weiter ‒ und unterlag Roland Wedel II nur knapp mit 2:3.


Gruppe A

Ergebnisse:
Sportfreunde Pinneberg ‒ FC Roland Wedel II ... 1:2
VfL Pinneberg II ‒ TBS Pinneberg ... 1:1
SC Eilbek II ‒ Sportfreunde Pinneberg ... 4:0
TBS Pinneberg ‒ FC Roland Wedel II ... 1:2
SC Eilbek II ‒ VfL Pinneberg II ... 3:2
TBS Pinneberg ‒ Sportfreunde Pinneberg ... 1:1
FC Roland Wedel II ‒ SC Eilbek II ... 2:1
Sportfreunde Pinneberg ‒ VfL Pinneberg II ... 0:1
SC Eilbek II ‒ TBS Pinneberg ... 0:3
VfL Pinneberg II ‒ FC Roland Wedel II ... 1:2

Tabelle:
1. FC Roland Wedel II ... 4 Spiele, 9:4 (+ 5) Tore, 12 Punkte
2. SC Eilbek II ... 4 Spiele, 8:7 (+ 1) Tore, 6 Punkte
3. TBS Pinneberg ... 4 Spiele, 6:4 (+ 2) Tore, 5 Punkte
4. VfL Pinneberg II ... 4 Spiele, 5:7 (- 2) Tore, 4 Punkte
5. Sportfreunde Pinneberg ... 4 Spiele, 2:8 (- 6) Tore, 1 Punkt


Gruppe B

Ergebnisse:
SV Lohkamp II ‒ Harburger SC ... 2:5
FC Eintracht Lokstedt ‒ TuS Berne ... 1:0
TSV Amrum ‒ SV Lohkamp ... 1:0
TuS Berne ‒ Harburger SC ... 5:0
TSV Amrum ‒ FC Eintracht Lokstedt ... 0:0
TuS Berne ‒ SV Lohkamp ... 2:0
Harburger SC ‒ TSV Amrum ... 2:0
SV Lohkamp ‒ FC Eintracht Lokstedt ... 3:2
TSV Amrum ‒ TuS Berne ... 0:1
FC Eintracht Lokstedt ‒ Harburger SC ... 7:1

Tabelle:
1. TuS Berne ... 4 Spiele, 8:1 (+ 7) Tore, 9 Punkte
2. FC Eintracht Lokstedt ... 4 Spiele, 10:4 (+ 6) Tore, 7 Punkte
3. Harburger SC ... 4 Spiele, 8:14 (- 6) Tore, 6 Punkte
4. TSV Amrum ... 4 Spiele, 1:3 (- 2) Tore, 4 Punkte
5. SV Lohkamp ... 4 Spiele, 5:10 (- 5) Tore, 3 Punkte


Viertelfinale

FC Roland Wedel II ‒ SV Lohkamp ... 3:2 *
SC Eilbek II ‒ Harburger SC ... 6:7 nach Neunmeterschießen
TBS Pinneberg ‒ FC Eintracht Lokstedt ... 0:6
VfL Pinneberg II ‒ TuS Berne ... 1:2

* Anmerkung:
Weil der TSV Amrum sich vor dem Viertelfinale verabschieden musste, durfte der SV Lohkamp im Viertelfinale antreten, obwohl er die Gruppe B auf dem fünften und letzten Platz abgeschlossen hatte.



Halbfinale

FC Roland Wedel II ‒ FC Eintracht Lokstedt ... 1:2
Harburger SC ‒ TuS Berne ... 0:4


Platzierungsspiele

Spiel um den dritten Platz:
FC Roland Wedel II ‒ Harburger SC ... 4:2

Finale:
FC Eintracht Lokstedt ‒ TuS Berne ... 1:0


Abschluss-Platzierungen

1. FC Eintracht Lokstedt (Landesliga Hammonia)
2. TuS Berne (Landesliga Hansa, Titelverteidiger)
3. FC Roland Wedel II (Kreisliga 7)
4. Harburger SC (Kreisliga 1)

Link: SportNord-Bericht vom 15.01.2018 über den Triumph des TuS Berne beim „COG-Hallen-Cup 2018“

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion

.