Landesliga Hammonia: HR hält Trainerteam
16.12.2018

Steht nun bis 2020 bei HR unter Vertrag: Heiko Barthel.
Noch vor dem Weihnachtsfest wurden bei der SV Halstenbek-Rellingen, die in der Landesliga Hammonia als Tabellen-Neunter überwintert, Nägel mit Köpfen gemacht. Der HR-Vorstand gab in einer Mitteilung, die Thomas Berg am Sonntagabend verschickte, bekannt, dass es „erfolgreiche Vertragsverhandlungen mit dem Trainerteam der Ersten Mannschaft gegeben“ habe. Im Klartext heißt dies, dass Chefcoach Heiko Barthel (44) und Torwart-Trainer André Pätzel (36) ihre ursprünglich mit dem Ende dieser Saison auslaufenden Kontrakte vorzeitig bis zum 30. Juni 2020 verlängerten. „Wir freuen uns über diese Zusagen und die damit einhergehende Kontinuität in der Betreuung und Weiterentwicklung der Ersten Mannschaft“, hieß es in der Mitteilung, in der die HR-Verantwortlichen dem Trainerteam „viel Erfolg für die zukünftigen Aufgaben mit der Ersten Mannschaft“ wünschten.

Gleichzeitig ist es den Offiziellen von Halstenbek-Rellingen gelungen, einen neuen Assistenzcoach für das Team zu verpflichten. „Er kommt im Juli 2019 als spielender Co-Trainer dazu ‒ und im Januar 2019 werden wir den Namen veröffentlichen“, erklärte Hans Jürgen Stammer, der als Erster Vorsitzender von HR abschließend betonte: „Wir freuen uns, dass wir nun auch diese offene Position besetzen konnten.“ Barthel, der zuvor beim Wedeler TSV tätig war, hatte das Traineramt am Jacob-Thode-Platz im März 2017 von Thomas Bliemeister (62) übernommen, den Abstieg aus der Oberliga Hamburg aber nicht mehr verhindern können. Allerdings führte Barthel, der hauptberuflich Feuerwehrmann ist, das HR-Team im Frühjahr 2017 auch in das Oddset-Pokal-Finale und verpasste im Mai 2018 als Landesliga-Vizemeister nur knapp den sofortigen Wiederaufstieg.

Link: SportNord-Bericht vom 14.03.2017 über Heiko Barthels Trainer-Engagement bei der SV Halstenbek-Rellingen

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.