A-Kreisklasse 2: SVNA-Vorwürfe gegen Veddel United
06.12.2018

Am Sonntag verlor der SV Nettelnburg-Allermöhe II mit einem 2:4 beim FC Veddel United II auch sein siebtes Auswärtsspiel in Folge in der A-Kreisklasse 2. Anschließend erhoben die Verantwortlichen auf der facebook-Seite der Zweiten und Dritten Herren des SVNA schwere Vorwürfe gegen die Veddeler: Verbale Auseinandersetzungen seien „in Handgreiflichkeiten übergegangen“ und mehrere United-Spieler sollen an der Slomanstraße einen Nettelnburger Akteur „geschlagen und getreten“ haben.


Hier der Bericht von der facebook-Seite der Zweiten und Dritten Herren des SVNA:

„Leider gab es für unsere 2. Herren zum Abschluss nochmal eine 2:4-Niederlage. Mit dem Abpfiff sollte aber noch nicht Schluss sein. Angefangen mit dem Pfiff zur zweiten Halbzeit wurde die Spielweise der Heimmannschaft (Veddel United II) immer aggressiver, es wurde zeitweise verbal angegriffen und gegenüber unserer Trainerbank Drohungen ausgesprochen.

Nach dem Abpfiff gab es eine verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Spielern, worauf hin es in Handgreiflichkeiten überging. Einer unserer Spieler wurde von mehreren Spielern Veddels geschlagen und getreten.

Auch Spieler von Veddel 1. (Anschlussspiel) waren dabei.
Die Polizei war anschließend vor Ort.
Nur schade, dass solch ein Verhalten nie Konsequenzen haben wird.“

Link: SportNord-Bericht vom 09.02.2018 über die Fertigstellung des Kunstrasenplatzes an der Slomanstraße

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.