A-Kreisklasse 5: Zinks Traumtor bringt Holm einen Punkt
07.11.2018

Davon, den Durchmarsch in die Kreisliga als neues Saisonziel auszugeben, ist Arne Frank weit entfernt: „Das ist bei uns kein Thema ‒ auch, weil unser Kader aufgrund zahlreicher Ausfälle momentan sehr knapp besetzt ist“, versicherte der Trainer des TSV Holm, der ausgerechnet zur Saison-Halbzeit der A-Kreisklasse 5 vom vierten Platz, der am Ende zum Aufstieg in die Kreisliga genügen könnte, auf den fünften Rang abrutschte. „Über die Tabelle machen wir uns gar keine Gedanken“, betonte Frank, der sich aber „freute“, dass seine Holmer zum Hinrunden-Abschluss ein 1:1-Unentschieden beim FC Union Tornesch III erreichten: „Mit diesem Ergebnis, das aus meiner Sicht auch verdient ist, können wir gut leben. Dagegen hatte FCU-Coach Ingo Jopp „ein klares Übergewicht“ seiner Elf gesehen und befand: „Eigentlich hätten wir gewinnen müssen.“

Die Tornescher erwischten den besseren Beginn und gingen bereits in der achten Minute in Führung. Obwohl die Holmer in Überzahl waren, verwirkten sie einen Freistoß, in dessen Folge Oguzhan Özen aus 20 Metern zum Torschuss kam; diesen wehrte Gäste-Keeper Niklas Gibb zur Seite ab ‒ allerdings nicht weit genug, weshalb Ali Badal den Ball querlegen und Nico Ramcke zum frühen 1:0 einschießen konnte. „Diesem Treffer ging eine Fehlerkette von uns voraus“, ärgerte sich Frank, dessen Team aber mit einigen guten Aktionen antwortete. So war der Holmer Joscha Panke gleich doppelt im Pech, als er nach einem Eckstoß zunächst die Unterkante der Latte traf und sein Nachschuss von einem Tornescher auf der Torlinie geklärt wurde. Dann schob Thorben Radmann den Ball freistehend an Union-Torwart Tim Fröhlich, aber auch am Pfosten vorbei.

Auf der Gegenseite rettete Gibb stark gegen Maurice Meyer (37.), ehe kurz vor der Pause der Ausgleich gelang: Bei einem 4:2-Überzahlkonter verlor die Heim-Elf den Ball, den Philip Zink dann beim folgenden Gäste-Angriff Philip Zink von halbrechts aus in den Winkel schlenzte (42.). „Das war ein Traumtor“, erklärten Frank und Jopp unisono. Im zweiten Durchgang hätte laut Jopp der abermalige Führungstreffer gelingen müssen. Doch Ramcke scheiterte nach einem Pass von Akin Ayten aus zehn Metern an Gibb (46.), ehe Aytens Versuch nach Oguzhan Özens Pass noch abgeblockt wurde (51.). Dann zählte ein Treffer von Ramcke nach einer Freistoßflanke von Andre Herzig wegen einer Abseitsstellung nicht (58.), ehe Ayten einen Freistoß von Andre Kanwischer aus fünf Metern knapp am Ziel vorbei köpfte (68.).

Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Gäste-Akteur Safiullah Mohammadi (71./wegen wiederholten Foulspiels) waren die Tornescher laut Jopp „weiter am Drücker“, aber der Siegtreffer wollte nicht mehr gelingen. Herzig köpfte einen Tick zu hoch (81.) und einen Kopfball von Rene Koppers fing Gibb (88.). Am kommenden Sonntag, 11. November empfangen die Holmer nun zum Start der zweiten Halbserie Franks Ex-Klub Moorreger SV, der am Sonntag durch einen 9:1-Kantersieg beim TuS Hemdingen-Bilsen II an den Holmern vorbei zog und die Hinrunde als Rang-Vierter beendete ...

Link: Zur SportNord-Fotogalerie der Partie FC Union Tornesch III ‒ TSV Holm

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.