Aktuell: Hilferuf von Dersimspor
12.10.2018
Der Vorstand von Derimspor hat, da das Verwaltungsgericht seinen Antrag auf eine einstweilige Anordnung zur weiteren Nutzung der Sportanlage Baererstraße abgelehnt hat, am Freitagabend einen Hilferuf veröffentlicht. Hier der Wortlaut der Mitteilung des Vereins, dessen Erste Mannschaft in der Landesliga Hansa kickt:


„Rettet Dersimspor!!!

Dersimspor steht vor dem Aus!

Unsere beantragte einstweilige Anordnung zur weiteren Nutzung der Sportanlage Baererstraße wurde vom Verwaltungsgericht abgelehnt!

Unsere bisherigen Bemühungen über die Politik und Presse etwas zu erreichen, waren bis jetzt nicht erfolgreich!

Wir fühlen uns vom Hamburger Senat im Stich gelassen und sagen:

Danke Bezirksamt Harburg und GMH für die geleistete tolle Arbeit in Sachen Integration und Jugendförderung!

Danke Hamburger Senat, den das ganze nicht zu interessieren scheint

Es stehen Jugendliche und Kinder von fünf Mannschaften aus dem Harburger Phoenixviertel nun auf der Straße.

Es wird immer die Integration und Förderung von Kinder und Jugendlichen aus einkommensschwachen Haushalten und mit Migrationshintergrund gefordert.

Dem Hamburger Senat und dem Bezirksamt Harburg interessiert das aber nicht.

Wir reden nicht von Integration und Förderung von benachteiligten Kinder und Jugendlichen, sondern handeln schon seit Jahren in diesem Sinne!

Wir lassen die Kinder und Jugendlichen bei uns trainieren, auch wenn sie keinen Beitrag zahlen können.

Wir sind ein Teil von Hamburg! Wir sind ein Teil von Harburg! Wir sind Deutschland! Wir sind Dersim!!!!

Es muss etwas geschehen damit dieses Projekt hier nicht aufhört!!!

Deshalb schreien wir, damit unsere Stimme von allen gehört wird!!! Hilft uns!

Danke an alle, die uns bisher unterstützt haben.“


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.