Bezirksliga Süd: Inter Eidelstedt schlägt Altenwerder
10.10.2018

Über ein „Ausrufezeichen“ freuten sich die Verantwortlichen von Inter Eidelstedt auf ihrer facebook-Seite, und damit lagen sie richtig. Denn der diesjährige Neuling feierte am Sonntag im Topspiel der Bezirksliga Süd einen 3:0-Sieg gegen den FTSV Altenwerder, wodurch der Spitzenreiter erstmals in dieser Serie verlor. Dabei hätte ihr Team „eine starke erste Halbzeit gespielt“ und „sehr viele Chancen“ gehabt, stand auf der facebook-Seite der Altenwerderaner.

Inter-Torwart Viktor Rudy rettete auf dem Grandplatz an der Hagenbeckstraße immer wieder stark und parierte unter anderem sogar einen Elfmeter, was „den Sieg einleitete“, wie es auf der facebook-Seite der Eidelstedter hieß. So führten zur Pause die Hausherren mit 1:0, weil Gökhan Ariduru dem ebenfalls mehrmals gut reagierenden FTSV-Torwart Marc Wendt in der 32. Minute das Nachsehen gegeben hatte. Im zweiten Durchgang erhöhte Ilyas Afsin auf 2:0
(74.) und in der80. Minute Tolga Salha zum 3:0-Endstand. „Vor allem unsere zweite Halbzeit war grandios“, hieß es auf der facebook-Seite der Eidelstedter, deren Verantwortliche „ein Zeichen an die Liga“ gesehen hatten und frohlockten: „Nach Startschwierigkeiten zu Beginn unserer ersten Bezirksliga Saison sind wir endlich angekommen!“ Die FTSV-Offiziellen erklärten abschließend via facebook: „Jetzt wird sich zeigen, was wirklich in unser Mannschaft steckt und wie wir mit Niederlagen umgehen können.“


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.