Bezirksliga Süd: Kellerkick auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn
14.09.2018

Traf zuletzt für die 93-Reserve: Jakob Sachs.
Sieben der acht Partien des achten Spieltages der Bezirksliga Süd werden erst am Sonntag, 16. September ausgetragen. Zum „Prolog“ gibt es am Freitag, 14. September aber einen Keller-Kick: Altona 93 II (elfter Platz, sieben Punkte) empfängt um 19.30 Uhr auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn an der Griegstraße das noch sieglose Schlusslicht Juventude (ein Zähler).

Das portugiesische Team, das nach seinem im Mai erfolgten, sofortigen Wiederabstieg aus der Landesliga einen kräftigen personellen Aderlass hinnehmen musste, konnte nach zuvor sechs Niederlagen am vergangenen Sonntag mit einem 1:1 im Derby gegen den Neuling SV Vorwärts 93 Ost immerhin seinen ersten Saison-Punkt einfahren. Rafael Artur Miler Lourenco egalisierte dabei zum Endstand (60. Minute). Die Altonaer mussten sich am Sonntag beim SVS Mesopotamien ebenfalls mit einem 1:1-Remis begnügen, obwohl Jakob Sachs für das Führungstor gesorgt hatte (51.). Immerhin punktete die 93-Reserve damit, nach zuvor drei Niederlagen in Folge, wieder. Was die Altonaer hoffen lässt: Ihre bisherigen beiden Siege feierten sie daheim (2:0 gegen den TuS Finkenwerder und 5:2 gegen den FC Bingöl 12).


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.