Testspiel: Reibe-Elf mit drittem 2:2-Remis in Folge
12.07.2018

Christian Kulicke (rechts), der sein erstes Tor im Union-Trikot
erzielte, wird hier von HFC-Akteur Alexander Ernst attackiert.
In der Jugend beim SV Wellenkamp Itzehoe und beim Heider SV sowie im Herren-Bereich bei den Heidern, bei der FT Eider Büdelsdorf und natürlich beim VfL Pinneberg traten Thorben Reibe und Dirk Hellmann lange Jahre gemeinsam gegen den Ball. Insofern war es naheliegend, dass sie für die Vorbereitung auf die kommende Saison 2018/2019 ein Testspiel zwischen ihren beiden Teams vereinbarten. Am Dienstagabend war es nun soweit und der Hammonia-Landesligist FC Union Tornesch, den Reibe seit diesem Sommer trainiert, trennte sich mit einem 2:2-Unentschieden vom HFC Falke, mit dem Coach Hellmann im zweiten Anlauf in der Bezirksliga Nord den Sprung in die Landesliga schaffen will.

Auf dem Rasenplatz im „Torneum Fußballpark“ waren spannende Szenen in der ersten Halbzeit Mangelware. Sinnbildlich für einen bis dahin schwachen Auftritt der Tornescher war ein Freistoß, den sie kurz und suboptimal ausführten, so dass aus 22 Metern kein Torschuss abgegeben wurde, sondern der Ball verloren ging. „In der ersten Halbzeit haben wir nicht das umgesetzt, was wir wollten“, tadelte Reibe, der in der Kabine bei seiner Pausen-Ansprache aber offensichtlich die richtigen Worte fand ‒ denn nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren ihre beste Phase: „Mit der ersten halben Stunde des zweiten Durchgangs war ich sehr zufrieden“, betonte Reibe. Philipp Pohlmann (50. Minute) sowie Neuzugang Christian Kulicke (55.), der schon in der ersten Hälfte einige gute Aktionen auf der linken Seite gehabt hatte, sorgten für eine 2:0-Führung.

Damit gaben sich die klassentieferen „Falken“ aber noch lange nicht geschlagen: Steven Schönfeld verkürzte zum 2:1 (67.) und kurz vor Ultimo konnte Neuzugang Thomas Koster (kam vom West-Bezirksligisten SC Pinneberg) zum 2:2-Endstand ausgleichen (84.). „Das war ärgerlich − aber unter dem Strich war es ein vernünftiger Test“, so Reibe, der befand: „Wir haben gezeigt, dass wir defensiv schon stabil stehen, aber in der Offensive noch bessere Abläufe hereinbekommen müssen.“ Kurios: Bereits in ihren beiden vorherigen Testspielen hatten die Tornescher beim Heider SV (Oberliga Schleswig-Holstein) und beim HEBC (Neuling in der Oberliga Hamburg) jeweils ein 2:2-Remis erreicht. Am Freitag, 13. Juli empfangen sie um 19.30 Uhr mit dem FC Teutonia 05 einen weiteren Oberligisten.

Link: SportNord-Bericht vom 12.01.2018 über das Engagement von Thorben Reibe beim FC Union Tornesch

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.