A-Kreisklasse 4: Der FC Schnelsen zieht sich zurück
11.07.2018

Gleich zwei einschneidende Nachrichten veröffentlichten die Verantwortlichen des FC Schnelsen am Mittwoch auf ihrer facebook-Seite. Zum einen gaben sie bekannt, dass sie sich „dazu entschieden haben, in der neuen Saison 2018/2019 nicht in der A-Kreisklasse 4 anzutreten“. Am Mittwoch sei dem Hamburger Fußball-Verband der Rückzug der Ersten Herren-Mannschaft „bestätigt“ worden, hieß es weiter. „Die Gründe der Mannschaftsabmeldung vom Spielbetrieb ist jedem Mitglied und Spieler mitgeteilt wurden“, erklärten die FCS-Offiziellen via facebook. Dort ergänzten sie zudem: „Nach der enttäuschenden Rückserie der letzten Saison war dies ein notwendiger Schritt, um noch einmal neu Anfangen zu können.“ Zudem versicherten sie, dass „dem Vorstand und dem Trainerstab diese Entscheidung nicht leicht gefallen“ sei.

Kurz darauf teilten die Schnelsener Verantwortlichen dann ebenfalls auf ihrer facebook-Seite mit, dass sie sich „momentan im Aufbau einer Alt-Herren-Mannschaft (Ü32) befinden“ würden. In der nun anstehenden Serie 2018/2019 werde dieses Team „einige Testspiele und Turniere absolvieren“, bevor es im Sommer 2019 „in den regulären Spielbetrieb gehen“ würde, hieß es weiter. Dieser Schritt habe zur Folge, dass „viele ältere Spieler des Kaders der Ersten Herren, die altersbedingt zu anderen Alten Herren wechseln wollten, dem Verein erhalten bleiben.“ Tim Elsner-Ableidinger und Michael David, bisher Chefcoach sowie Co-Trainer der Ersten Herren, tragen nun beim neuen Alt-Herren-Team die Verantwortung.

Der FC Schnelsen war 2010 gegründet worden. Im Sommer 2013 schafften die Ersten Herren den Aufstieg aus der Kreisklasse in die Kreisliga, aus der sie aber nach zwei Jahren wieder abstiegen. In der vergangenen Saison 2017/2018 belegte das FSC-Team den zehnten Platz in der A-Kreisklasse 8, ehe es vom Spielausschuss des HFV für die neue Serie in die A-Kreisklasse 4 versetzt wurde.


Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.