Oberliga: Meiendorf ohne Haci Gündogan
13.06.2018

Allem öffentlichen Druck zum Trotz gehört Ilkay Gündogan zum Kader der Nationalmannschaft von Deutschland für die Weltmeisterschafts-Endrunde 2018 in Russland. Dagegen geht der Meiendorfer SV ohne dessen Namensvetter Haci Gündogan in die kommende Saison 2018/2019: Wie die Verantwortlichen des Oberliga-Aufsteigers am Mittwoch auf ihrer facebook- und Internet-Seite bekanntgaben, verlässt Haci Gündogan die B75 in diesem Sommer nach nur zehn Monaten wieder.

Der Mittelfeldmann, der bereits in der Saison 2015/2016 für die Meiendorfer aktiv war, ehe Stationen beim HSV Barmbek-Uhlenhorst und Hamm United FC folgten, hatte erst nach dem Ende der vergangenen Sommertransferperiode sein zweites Engagement bei den Schwarz-Gelben angetreten und seit September 2017 insgesamt 15 Landesliga-Einsätze absolviert, in denen er zweimal traf. MSV-Betreuer Rob Kruber erklärte auf der Internet-Seite der Meiendorfer Liga-Mannschaft: „Gündogan benötigte nach seiner verspäteten Verpflichtung etwas Anlauf und hatte einen kleinen Fitnessrückstand, den er allerdings relativ schnell aufholen konnte. Durch seine konstante Trainingsarbeit verdiente er sich dann aber seine Einsätze zum Ende der Hinrunde. Leider stoppten ihn immer wieder kleine Verletzungen dabei, sich einen Stammplatz zu erspielen. In der Kabine war er jedoch immer einer der Hauptgaranten für positive Stimmung und somit ein gern gesehener Gast.“

Link: SportNord-Bericht vom 01.06.2018 über den Abgang von Patrick Hoppe beim Meiendorfer SV

Kommentare zum Artikel:




zurück
Druckversion


.